Hüllflächentemperierung




Hallo, ich überlege z.Z. welches Heizsystem für mein Haus und mich das geeignetste ist. Es besteht die Möglichkeit an einen bestehenden Pelletbrenner des Nachbarn anzuschließen, was ich höchstwahrscheinl. nutzten werde. Da ich Heizkörper vermeiden will (außer im Bad) möchte ich zwischen Wandflächenheizung, Heizleisten und Temperierung nach Großeschmidt wählen.
Die Außenwände im Erdgeschoss bestehen aus 50er Sandsteinmauern, die im Obergeschoss aus Fachwerk (Bruchstein). Innen und außen sind die Wände mit Kalkputz überzogen (alt, aber gut). Am meisten beschäftigt mich der Umgang mit der "dünnen" Fachwerkwand.
Nun meine Frage:
- Beheizt jemand ein ungedämmtes Fachwerkhaus mit Heizleisten? und wie sind die Erfahrungen damit?
Über erfahrene Antworten würde ich mich sehr freuen

Grüße
Marcus





Bei dieser Einrichtung sollten Sie die Möglichkeit haben, die Heizkosten und den Warmwasserverbrauch, soweit dieser auch von der gemeinsamen Anlage geleistet wird, getrennt nach Aufwand (nicht nach überschlägig berechnetem Heizbedarf aufgrund der Gebäudeeigenschaften) sehr genau zu messen. Dann sollten die Vor- und Rücklauftemperaturen der beiden Häuser übereinstimmen, damit die Anlage im optimalen Arbeitspunkt betrieben werden kann.
Sehr wichtig ist auch die rechtliche Seite: Wer bezahlt wieviel für den Unterhalt der Infrastruktur? Haben beide Parteien jederzeit Zutritt zur Heizanlage?
Es ist schön, einen guten Nachbarn zu haben, aber das kann sich rasch ändern. Saubere Kasse ist gut für die Freundschaft.



Ich habe...



...mir ein Testzimmer mit Heizleisten eingerichtet und bin nahe dran, die Teile wieder zu entfernen oder durch einen HK zu ergänzen. Die Heizleistung ist gering, obwohl berechnet. Vorallem findet die Erwärmung aber sehr langsam statt (nahezu vollständig fehlender Kamineffekt). Der wundersame Coanda - Effekt tritt nicht ein, eine Wandheizung ist das definitiv nicht.

2 Rohre vor der Wand werden eher noch schlechter abschneiden müssen.

Bauen Sie eine echte Wandflächenheizung und: nicht ohne (Innen)dämmung.

Grüße

Thomas