baustützen einbauen

20.08.2007


guten Tag

Brauche ihr Fachwissen.

wir haben Türdurchbruch gemacht und beton-Türstürtz eingesetzt. Rechts liegt er auf agesägtem Holzbalken und links auf lehmwand. Die Lehmwand bietet keinen halt, deswegen muss ich den stürtz unterstützen. es ist keine tragende wand, aber ich will(muss) Decke stützen.
könnte ich baustützen dafür verwenden (unten beton) und anschliessend mit Rigips verkleiden???

Bin allen antworten dankbar!!!!!!!!!!!!



Fachleute holen



Also ich bin nur Laie - aber ich habe Bauchgrummeln bei ihrer Anfrage.
Bitte holen Sie sich einen Statiker / Bauingenieur o.ä. ins Haus.
Ohne die Verhältnisse vor Ort zu sehen und zu erkennen wo welche Probleme auftreten, denke ich wird es für unsere Fachleute schwer Rat zu geben.
Hier über unser Forum finden Sie bestimmt auch jemanden aus Ihrer Nähe
Mit freundlichen Grüßen
Silke



Hallo Oleg,



es wäre besser gewesen, sich vorher Rat zu holen. Ob die Wand tragend, mittragend oder nichttragend ist lässt sich nicht immer so ohne weiteres bestimmen, oder es verändert sich durch vorherige Veränderungen. Grundsätzlich ist dein bisheriges Werk leider falsch, weil der abgesägte Balken jetzt die Last nicht mehr so verteilt wie vorher. Spätere Risse sind vorprogrammiert. Die Last könnte rechts und Links mit Holzstützen nach unten geführt werden, dabei wäre es gut, wenn der abgesägte Balken eingebunden werden könnte. Warum ist der Balken eigentlich nur einseitig vorhanden? Ein Fachmann vor Ort ist auch jetzt seinen Preis noch Wert. Schöne Grüße. Jürgen



Baustütze



Architekt mein 10 bzw 12 kantholz als stütze benutzen.
kann man eventuell baustütze verwenden, aber muss rostfrei sein (als ist wesentlich teuerer als aus Holz). Und Holz kann man besser befestigen und verkleiden.



Holzstütze



Ich habe leider vergessen zu fragen, ob der Holz behandelt sein sollte????


gruss Oleg



Wenn es



eine Innenwand ist, und es keine Probleme durch Feuchtigkeit gibt (nicht unterkellert oder so) benötigt es keine Holzbehandlung. Schöne Grüße. Jürgen
Gut, dass jetzt ein Architekt dabei ist.