Bitumenabdichtung zur Wand




Liebe Leute,

bald ist es so weit, unser altes Haus soll einen neuen Fußbodenaufbau im Badezimmer bekommen. Da wir in dem Raum weder Wasser noch Abwasser anzuliegen haben muss der alte Dielenboden eh raus. Dann eine Lage Unterbeton, Bitumenbahn, Dämmung, FBH, Estrich. Und genau bei der Bitumenbahn liegt das Problem. Da wir keine Horizontalsperre in den Backsteinwänden haben, wüsste ich nicht, wo diese befestigt werden sollte. An der Wand anschweißen?
Ist das nicht auch kontraproduktiv, eventuell steigt die Feuchtigkeit unter dem Boden dann durch die Wand auf...
Lasst mich doch bitte mal lesen was Ihr dazu sagt.

Mfg Schubi



Wenn Ihr den...



... Boden eh so massiv anfasst, dann gestaltet ihn doch so, dass erst gar keine Feuchte aufsteigen kann...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Re: Boden anfassen



Morgen Herr Hausleithner,

den Boden anfassen ist ja richtig, der wird ja gegen die Feuchtigkeit mit Bitumenbahnen gesperrt aber jetzt ist quasi die Backsteinwand, welche ein Fundament in den Boden besitz, ungesperrt. Die Feuchtigkeit könnte nun eventuell den Weg durch die Wand suchen... Könnten Sie bitte konkretisieren, was Sie für Möglichkeiten für den Boden im Sinn hatten.

MfG Schubi



Kapillarfeuchte



Die kapillare Feuchtebelastung der Innenwand verändert sich NICHT durch die Abdichtung der Bodenfläche.

viele Grüße



Danke Herr Böttcher



Danke Herr Böttcher,

genau das wollte ich hören. Die Antwort eines Profis hat mein gefährliches Halbwissen bestätigt. Jetzt kann ich reinen Gewissens an die Aufgabe gehen.

Bis zum nächsten Mal liebe Community

Der Schubi