Landhaus-Aussen-Daemmung-Wie? Salze-Behandlung?

03.03.2005



Hallo, allerseits, gottseidank habe ich diese Seite gefunden und alle meine dunklen Vermutungen bezueglich Fenster und Daemmung bestaetigt bekommen. Wir haben zwar kein Fachwerk- aber ein altes Landhaus erworben, mit 36iger Ziegelmauer- Aussenwaenden und meist Kastenfenstern. Ein Teil einer Aussenwand ist gerundet. Wie kriegt man da eine intelligente Daemmung (mit welchem Aufbau) ran- moeglichst in Eigenbau da unser Budget etwas begrenzt ist oder kennt jemand einen guten Handwerker im Leipziger Raum der sich mit alternativer Daemmung auskennt? UND: Im Keller und Erdgeschoss bluehen schoene weisse Kristalle an einigen Wandstellen- muss man die mit (welchen) Mitteln behandeln oder reicht es, die jeweiligen (horizontalen und Kelleraussenwand-) Sperren zu erneuern. Die Vorbesitzerin meinte es waer kein Salpeter sondern Salze die durch Fleischraeuchereien entstanden waeren(???)
Danke bestens im Voraus fuer alle Hinweise.
Mit freundlichen Gruessen, I. Schindler



Runde Wand dämmen!





Runde Wand dämmen!



Hallo

Wollen Sie aussen oder innen dämmen?
Könnte mir innen LLSteine / LLschüttung vorstellen; aussen evtl mit Schilfplatten, die etwas "flexibel" sind!
Frag mal bei info@lehmbaer.de nach - evtl fällt dem was ein!

Florian Kurz



runde Wand daemmen



Erst hatten wir die Innendaemmung angedacht aber wie ich in den vielen Beitraegen hier zur Daemmung gelesen habe, ist innen bauphysikalisch wesentlich unguenstiger als aussen (oder???)
Abgesehen von der runden Wand, wie koennten die geraden Waende gedaemmt werden, da die runde so wie ein Erker gebaut ist, koennte man die vielleicht diese innen, den Rest aussen daemmen. In Hanf hab ich Aussendaemmung noch nicht als foerderfaehige (laut Positivliste) Platten gefunden, nur als Wolle und das scheint mir unpraktisch, wie kriege ich da den Putz rauf?
MfG I. Schindler



Wärmedämmung



Hallo

also das ist ungüstig: einmal innen einmal außen!!
Das gibt Probleme!
Entweder das eine - oder das andere!
dem Lehmbären mal gemailt?

FK





Ja, habe ihn inzwischen gesprochen, er empfiehlt Schilfrohr bzw. Strohplatten mit Lehmputz, vielen Dank noch mal an dieser Stelle :-))
I. Schindler



hallo Ina



gern geschehen
bis demnächst evtl.
FK



Einfach währt am längsten



Hallo,
bauen Sie die Stroh- oder Schilfrohrplatten nicht ohne einem Fachkundigen ein. Habe am Freitag einen interessanten Hausbesitzer kennen gelernt der sich durch eine innenseitige Schilfrohrdämmung im EG den Echten Hausschwamm zugezogen hatte. Toll. Ich empfehle diese Platten schon seit vielen Jahren nicht mehr. Auch mit den Strohplatten werden Sie in Ihrem Haus schnell viele Probleme bekommen. Für das was ich vermutet hatte, habe ich jetzt ein „schönes“ Sanierungsbeispiel. Es geht viel einfacher und langlebiger. Im EG Liaporsteine im OG nur Lehmsteine. Die Randbedingungen müssen natürlich auch hier reichlich beachtet werden. Wir haben auch in hochwasserbetroffenen Objekten sehr gute Erfahrungen gemacht und die hatten weiß Gott reichlich Wasser.
Und bitte nicht außen dämmen. Das bringt Ihnen gar nichts, außer dass es ggf. Falls Probleme mit Schimmel geben könnte. Das Geld kann besser verwendet werden. Das 36-er Ziegelmauerwerk ist gar nicht so schlecht, auch nicht Ihre Kastenfenster. Wieviel Energie wollen Sie durch die Dämmung einsparen und wie teuer kommt diese Ihnen zu stehen. Rechnen Sie sich das mal aus und sie werden feststellen, dass sich das ganze nie rechnen wird. Aber innen eine Lehmschale eingebaut bringt neben der etwas verbessernden Dämmung und !Wärmespeicherung! ein besseres Klima im Raum. Wir hatten am Sonnabend einen Tag der offenen Baustelle. Ich konnte gut beobachten das alle Besucher sehr begeistert von dem Raumklima waren.
Auch wenn der Handwerker gut ist, kontrollieren Sie ihn.
Zu den Salzen: Ich würde die Wände befeuchten und zwangweise trocknen, die herauskommenden Salze können abgekehrt werden, beschädigte Putze nur mit reinen Kalkputzen putzen, wenn noch kein Putz vorhanden, dann nach Trocknung einen reinen Kalkputz (aus dem Mörtelwerk so wie zu Ostzeiten) auftragen. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei dem Abdichten muss man aufpassen. Man kann mit der Abdichterei sehr, sehr viel Schaden anrichten.
Viele Grüße, Michael Reisinger





Besten Dank fuer die ausfuehrliche aufschlussreiche Beantwortung :-)))
Wir haben inzwischen auch alles zusammen kalkuliert und sind genau zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich eben nicht rechnet. Ausserdem gibt es immer wieder neue Produkte, ich las gerade von einer einfachen Solarwand die an die Aussenwand montiert wird und gleichzeitig als Waermedaemmung fungiert, vielleicht gibt es so was bald bezahlbar und wenn man dann "gut" gedaemmt hat....
viele Gruesse, Ina Schindler