Wand, rigips, Lehm, holz, gelesen

09.05.2008



Hallo,

habe nun bei meiner Wand alles Rigips raus jetzt ist nur das Holzfachwerk zu sehen und dazwischen ist mit Backsteinen und Betonsteinen ausgefacht? Ich habe zwar viel hier gelesen aber ich komme trotzdem nicht weiter, weil ich hier in zeilsheim keinen finden kann der mir sagt mit was ich die wand jetzt Verputzen soll. Mit Lehm wäre natürlich sehr gut, aber keiner weiss wie und wie das Holz dazwischen geschützt werden sollte. Ein Verputzer sagt mit Ölpapier?, der andere sagt die Wand von innen dämmen, was ich nicht möchte, weil ich hier schon viel negatives gelesen habe. Wer kann mir hier in meiner Nähe jemanden empfehlen, der sich gut mit der Sanierung von altbauten auskennt. Ebenso müsste noch mein Treppenhaus verputzt werden, da wurden aber die maroden Hölzer raus und mit Beton ausgegossen, könnte ich da mit normalem Putz arbeiten? Da es aber die Wetterseite ist und sehr kalt werden wird, rät mir hier jeder ich soll mit rigips das ganze von innen dämmen?
ich bin ratlos, denn jeder Maurer, Verputzer, rät mir
etwas anderes, was mich aber nachdem ich so viel hier im forum gelesen habe sehr verängstigt das falsche zu tun.





Hallo,

1. Holz braucht vor Lehm nicht geschützt zu werden sondern verträgt sich damit bestens, der Lehm zieht evtl ins Holz eindringende Feuchtigkeit später raus.

2. Rigips ist billig, sie sollten es aber sicherheitshalber vergessen. Eine leichte Innendämmung ist mit 4 cm Gutex - Weichfaserplatte kostengünstig zu machen, die kann dann normal mit einem Innenputz verputzt werden.

Grüße und schöne Pfingsten





Auf der Startseite befindet sich ein Branchenbuch für das Fachwerkhaus. Da findet sich bestimmt jemand aus der Umgebung der sich die Sache vor Ort mal ansehn kann.
Oder melde dich kostenlos an und such ganz einfach über den Community-Bereich.