Abgehängte Decke entfernt und nu is Rigipswand zu Ende bei 2,60 Meter...

08.10.2009



Ein herzliches HALLO zusammen :-)
Ich heisse Jörg und bin neu hier.. Und zwar seit heute. Hab schon immermal gelesen hier, aber angemeldet bin ich erst seit quasi jetzt !
Zurzeit bin ich viel am werkeln in meiner Altbauwohnung.. Bisher habe ich eine alte Flügeltür wieder eingebaut, Laminat entfernt und alle Dielen Abschleifen lassen, sowie die alten "Oberlichter" in der Küche hinter MDF PLatten befreit (jaja, auch hier war mal abgehängt) und gestern kam mir in den Sinn die abgehängte Flurdecke (11 Meter lang, circa 18 qm der Flur), rauszureissen.. Mit insgesamt so 3 Stunden Arbeit hab ich das jetzt echt ganz gut hinbekommen, muss nur noch die Lattung runter..
Jetzt genug des Geschwafels, hier meine Frage:

Meine Wohnung ist eine nach dem Krieg geteilte Wohnung mit nun 91 qm (zuvor 184 qm) Im Flur sind die Wohnungen getrennt. Nachdem ich die abgehängte Decke entfernt habe, hab ich nun bemerkt, dass die Rigipswand zum Nachbarn NACH der Abhängung noch einmal extra angebracht wurde. Bis 2,60 Meter. Darüber ist nun die Original-Wohnungstrennwand, natürlich leicht zurückversetzt.. Wie mache ich das jetzt am besten?!? Kann man Rigipsplatten am besten über die "neue" Rigipswand setzen? An die Originalwand nageln, schrauben? Und wer schneidet die passend zu? Fragen über Fragen, aber ich hab von sowas ABSOLUT keine Ahnung.. Malen, tapezieren .. okay.. aber da hörts dann bei mir auf..

ICH DANKE EUCH!!!
Jörg



Wohnungstrennwand



Hallo Jörg,
wenn Du Gipskarton zuschneiden willst, wende Dich am besten an Herrn Cuttermesser.

Weniger witzig ist das Problem mit der Decke bzw. Trennwand:
Zwischen Wohnungen sind bestimmte Voraussetzungen hinsichtlich Schall- und Brandschutz einzuhalten, so auch bei einer (jetzt abgerissenen) Unterhangdecke und einer Trennwand.
Das löst man nicht so einfach mit Platte draufschrauben.
Was übrigens nicht geht; Gipskarton wird auf eine Traglattung aus Holz oder Metall geschraubt.
In Deinem Fall mehrere Lagen und nicht brennbares Dämmmaterial im Zwischenraum.
Ich empfehle Dir, mit dem Hauseigentümer/-Verwalter Kontakt aufzunehmen und das Problem fachlich sauber zu klären.

Viele Grüße



Rigipswand



Hallo,

statt einer kostenschonenden Bastelarbeit, die im übrigen lebensgefährlich wegen unterlassenen Brandschutzes sein kann, sollte der Vermieter schleunigst eine zugelassene F90-Wand einbauen lassen. Weil er offenbar keine Ahnung hat aber bitte von einem Brandschutzingenieur gezeichnet, überwacht und abgenommen.
Alternative: ein freundlicher Besuch vom Amt.

Grüße vom Niederrhein



Ist doch eine Wand da...



Irgendwie verstehen mich alle falsch hier.. Es besteht doch eine Wohnungstrennwand aus Nachkriegszeiten! Es wurde nur von meiner Seite aus unterhalb der abgehängten Decke eine Rigipswand zusätzlich unten angebracht...





Hallo,

wenn also eine gemauerte Wand (??) bis zur Decke in ausreichender Dicke (24 cm??) und beidseits dicht verputzt (??) besteht, dann sollte man eine neue Wand aus Rigips bauen.
Gebrauchsanweisungen dazu gibt es bei Knauf, Rigips, lafargue, im Internet und in jedem Bau- und Bastelmarkt.
Kurzgefaßt:
man legt ein Bodenprofil, ein Deckenprofil, steckt Stützenprofile hinein und bekleidet die chose nach gusto des Bastlers, normgerecht zweilagig, spachtelt die Fugen und streicht: voila !

Grüße



Moin Jörg,



wieso machst du nicht den Rigips weg, bürstest die Wand ab und gehst mit nem Streichputz drüber?

Rigips nach oben anstricken sieht bestimmt nie wirklich gut aus.

Gruss, Boris



Hallo Boris,



danke, das hab ich auch schon gedacht, aber wir haben erst den Boden abschleifen lassen und nun kann ich die Wand nicht rausnehmen, sonst muss ich die kompletten 19qm nochmal machen lassen. Boden ist lackiert.



Meinst du



wegen dem unlackierten Streifen unter der Wand? Könnte man evtl. mit einem Bandschleifer nacharbeiten - wird halt nicht "perfekt"...

Ansonsten vorm wegreissen Malervlies drauf, sauber an den Rändern abgeklebt - dann bleibt dein Boden auch so wie er jetzt ist.

Gruss, Boris



Unlackiert..



Genau, wegen der unlackierten Stellen.. Ich hab das im Wohnzimmer gemacht (Übergang Flügeltür), leider sieht man Streifen. Naja, wär nicht so dramatisch.. Denke aber, ich bevorzuge die Rigips auf Rigips Variante, spachteln und tapezieren, dann sollte das nicht mehr zu sehen sein.



Sonst



machst du halt noch ein Gold-Leistchen über die Schnittkante oder ein Styro-Stuckprofil....

;-) Boris



SUPRAPORTE!!



.. heisst das Zauberwort ;)))



Wolltest du



die dann mit der Stichsäge aus dem Rigips ausschneiden?

:-) Boris



Neee, da muss nen Stuckateur ran.. :-))



.. ich mag kein Rigips.. ätzendes Zeug, vor allem beim Runternehmen.. Krümeln und bröseln, ja, das kann es..