feuchte Kellerwand (innen) verputzen

13.03.2012



Guten Abend zusammen,
das Thema Feuchte Kellerwände wurde zwar schon öfter im Forum behandelt, trotzdem frage ich lieber ob mein Ansatz richtig ist.

Es geht mir nicht darum die Wand trocken zu bekommen, da müßte ich von außen ran. Darf ich aber noch nicht, da eine Baustelle auf der anderen Straßenseite ist u. somit mein Bürgenstieg nicht wegfallen darf. Also ausbuddeln kommt später.

Zur Straße hin ist meine Kellerwand bis zu einer Höhe von ca. 110 cm feucht (die Wand ist ca 190 cm tief in der Erde). Die Wand war mit einem Zementputz (Rotband?) verputzt und mit einer Dispersionsfarbe gestrichen. Da zuerst die Farbe abblätterte u. anschl. der Putz anfing Ausblühungen zu bekommen, habe ich den kompletten Putz zuerst abgeschlagen und anschl. die Wand (roter Ziegelstein) mit einer Stahltopfbürste auf einer Flex gereinigt. Die Fugen (mache sanden, andere sind fest) habe ich ausgekratzt.

Ich habe nun folgendes vor:
1. die Wand 2-3 mal mit Kalkmilch Streichen (Sumpfkalk?)
2. anschließend die Wand mit einem Luftkalkputz verputzen

Dann hoffe ich habe ich ein paar Jahre Ruhe.
Falls Ihr andere, bessere Ideen habt teilt sie mir bitte mit.

Gruß Uwe



wenn Ihre Kellerwand immerfeucht ist



hält kein Putz, auch kein Kalkputz oder ein teurer Sanierputz. Die geplanten Kalkanstriche sind erstmal okay. Ob diese Anstriche jahrelang halten wage ich allerdings zu bezweifeln. Ggfalls muß halt alle 1-2 jahre mit Kalk nachgestrichen werden.



eine



unverputzte Wand trocknet schneller als mit Putz: Wenn nur hell sein soll, wäre der Kalkanstrich ausreichende, bei gewünschter Glattheit einen dünne Kalkputz auftragen - eber mit den Erwartungen etwas runter gehen. Vielleicht ist die Nässe nicht sooo schlimm. Farbe auf alle Fälle einsparen.
Im übrigen ist Rotband ein Gips und kein zementputz- also völlig entgegengesetzt !



vielen Dank



vielen Dank für die Antworten.
Bis ich endlich die Wand aufbuddeln darf, werde ich nur die Innenwand mit Kalkmilch streichen und die ausgebröselten Fugen mit Kalkmörtel wieder glatt ziehen.

Gruss Uwe