Feuchtigkeit Innenwand, vom Boden 1,50 m hoch

23.07.2010



Liebe Community,

Wir stehen am Anfang des Projekts, ein altes Fachwerkhaus wieder als Wohngebäude zu nutzen. Dafür muss viel Arbeit und Herzblut in das Gebäude fließen.

Wir haben ein Problem mit Feuchtigkeit an einer innenliegenden Wand (beide Seiten liegen innerhalb des Hauses). Hier ein paar wenige Eckdaten zum Gebäude:

-kein Keller
-Baujahr 1860
-Fachwerk (Lehmschlag)
-anfängliche Nutzung Bauernhaus, später Wohngebäude
-ca. 2 Jahre Leerstand

Der Putz bröselt, Salzkristalle und Schimmelspuren sind teilweise vorhanden. Die Wand ist auf einer Länge von ca. 8 m in diesem Zustand. Die Gefache sind mit Lehm gefüllt, und zusätzlich mit Putz versehen. Als Fundament dienen Sandsteinquader, und wohl darauf aufliegend ein Holzbalken. In welchem Zustand dieser ist, ist noch nicht geklärt. Wie vielfältig sind die Möglichkeiten, woher diese Feuchte kommen kann bzw. was könnte der schlimmste/beste Fall sein? Es geht nicht um eine Ferndiagnose, sondern vielmehr um eine "Art" Katalog der möglichen Ursachen, falls möglich. Vielen Dank für Antworten und Hinweise im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,

Anna Mueller



Ergänzung



Die Außenwände sind oberflächlich trocken und ohne Anzeichen für Feuchtigkeit.



Feuchte Innenwand



Die üblichen Verdächtigen wären:
- Salze im Putz und im Lehm,
- Kondensatausfall.
Kapillar aufsteigende Bodenfeuchte gehört nicht dazu.
Putz abschlagen, Grundschwelle freilegen- dann kann man entscheiden, wie es weitergeht.

Viele Grüße



Bei diesen alten Hütten



ist meist eine falsche Materialwahl, ungenügende Wartung von Wand und Wasserführenden Leitungen, nachträgliche An- und Umbauten die Ursache für Schäden.

Meist ist die Fußschwelle geschädigt, meist mehr.
Mit dem Satz: Dicht ist gut - Hart ist auch gut
hat man anstatt nachzudenken die neuen Baustoffe (Zement, Abdichtungen, Imprägnierungen, etc. verwendet )(das macht man immer noch - deswegen wirds leider nicht besser) verwendet.

So eine Frage hat es derer schon ca. 1000 gegeben - einfach mal hier im Forum suchen - vielleicht werden Sie fündig.

Sinnvoll ist einfach ein Fachmann vor Ort, der gut ist und der ein Sanierungskonzept erstellt, das Sie dann abarbeiten lassen oder es selber machen!

Gutes Gelingen

FK



Hört sich nach Tierhaltung/Stall an,



dann wären die Salze Fäkalsalze, um die besch...e Situation mal gemäßigt zu beschreiben. Was noch fest an den Wänden ist, muß aber nicht unbedingt abgeschlagen und teuer erneuert werden. Vorsicht auch vor Horizontalisolierern, solche Schadensphänomene sind deren Hauptanwendungsgebiet.

Ansonsten habe ich auch hier genug zum Thema "Aufsteigende Feuchte", die keine ist, verbreitet.

Glückauf!

Konrad Fischer





Vielen Dank, den Herren für eine kurze Auflistung! Ich habe natürlich versucht, ähnliches hier im Forum zu finden. Als Neuling ist es meist ein wenig schwierig, die Beiträge richtig einzuordnen. Falls mein Beitrag als "Spam" empfunden wird, bitte ich dies zu entschuldigen. Ich fürchte allerdings, meine nächste Frage könnte ebenfalls schon beantwortet sein.

Hat jemand eine Empfehlung für einen unabhängigen Fachmann im Raum Hannover?





Hallo,

Ich würde hier Kondensatausfall eher für unwahrscheinlich halten und mehr auf Versalzung durch ehemalige Viehhaltung tippen.
Aufsteigende Feuchtigkeit würde ich so rigoros auch nicht ausschließen, möglicherweise geschieht das auch nur im Putzaufbau.
Den Putz, da er ja Salz belastet ist, würde ich auf alle Fälle erstmal abnehmen, dann kann auch das Fachwerk vernünftig auf Schäden untersucht werden.


Grüße aus Schönebeck



Ein unabhängiger Fachmann?



1. Kein Angestellter einer Firma
2. Kein Verwender von Ausschreibungsfloskeln wie "Produkt XY oder gleichwertig" bzw. Ausschreibungsvorlagen der Industrie-Sanierberater
3. Kein Nachbeter von Verkaufsmythen, die zur Vermarktung von Produkten der bauchemischen Industrie dienen
4. Keine DIN-Gläubigkeit
5. Keine Haftungsangst bei nichtgenormten Verfahren
6. Kein Interesse an eigener Umsatzsteigerung durch Ihre Baukosten

Wenn Sie im Raum Hannover einen solchen finden, teilen Sie uns bitte seine Adresse mit.

Viel Glück beim Suchen!

Konrad Fischer





Hallo Herr Fischer,

hab da mal ne blöde Frage.
Wo kaufen Sie eigentlich Ihre Brötchen?


Grüße aus Schönebeck



Moin Anna,



"Community", "Regionalinformationen" : PLZ eingeben und schauen was die Suche ausspuckt. Wenn konkret niemand dabei ist, trotzdem nachfragen, ob die wiederum jemanden empfehlen können.

Viel Glück, Boris



Hallo Herr Struve,



bestimmt nicht in Hannover!

Mampf ...

Konrad Fischer



Bilder sagen mehr als tausend Worte



Hallo

wenn Sie ein paar Bilder machen könnten, würde das manches erleichtern - oder auch nicht!
:-)

FK



Besten Dank!



Meine Herren,

vielen Dank für den ein oder anderen Hinweis. Aussagen wie jene, von Herrn Fischer sind unnötig, da sie überhaupt nicht weiterbringen. Um Bilder zu machen fehlt mir momentan die Zeit, ich denke aber auch, da eine Ferndiagnose von unserer Seite ohnehin nicht verlangt werden kann, werden Bilder nicht zwingend notwendig sein.

Allen ein angenehmes Wochenende!

Anna Mueller



Entschuldigung,



sehr geehrte Frau Müller, wenn meine Aussage Sie nicht weiterbringen konnte.

Vielleicht ist sie aber anderen zweckdienlich, die nicht dorthin wollen, wo Sie hingebracht werden.

Viel Glück!

Konrad Fischer