Bruchstein Innenwand

04.04.2007



Guten Morgen,
wir bauen derzeit eine alte Scheune zum Wohnhaus um. Die Bruchsteinwand im Wohnzimmer sollte auf jeden Fall sichtbar bleiben. Meine Frage ist nun wie verfugt bzw. verputzt man eine solche Wand. Habe leider überhaupt keine Ahnung wie man das am besten macht. Bin für jeden Tip dankbar. Vielen Dank im Voraus.
Inga Hejmann

Ich glaube auf dem Bild welches ich vorher reingestellt habe kann man die Wand nicht so gut erkennen. Kann gerne dann später Bilder per e-mail verschicken



Vorschlag: Lehmmörtel



Hallo, zum selbermachen sehr gut geeignet ist Lehmmauermörtel. Als Fugmaterial im Innenbereich läßt sich das sehr gut Verarbeiten und passt meist farblich zu den meisten Natursteinen. Vorhandene Fugen gut auskratzen, den Fugenmörtel eher etwas trockener anmischen und in die Fugen drücken, evtl. mit einem kleinen Schwamm nachputzen. Größere Fehlstellen kann man mit Bruchstücken auszwickeln.
Viel Erfolg, Johannes Prickarz



Lehmedelputze als Mörtel zum Verfugen gibts bei uns in 18 Farbtönen.



Da wird sicher ein Farbton dabei sein,der zu Ihrem Sichtmauerwerk paßt.Auch möglich wäre die Verwendung von LehmStreichputzen als Fugenmörtel.



Fugenmörtel



Hallo
Wenn die Wand im Erdgeschoss ist, würde ich mit Luftkalkmörtel arbeiten.
Wenn alte Fugen aus Zement drinnen sind - rauskratzen dann mit Luftkalkmörtel 0-4 mm auffüllen.
Wenn das zu grob ist mit 0-2 mm oder 0-1mm drüber arbeiten.
Ich denke, dass das Grobe der Wand gewollt ist!
So wird das klappen im Groben.

gutes Gelingen

FK



Ob hier



Lehm oder Kalk richtig ist lässt kaum genau sagen. Auf jeden Fall passen beide Baustoffe. Wie allerdings ein farbiger Feinputz, der nur milimeterdick oder ein Lehmstreichputz verwendet werden soll ist mir ein Rätsel.

Wir sind mit unserer Firma in Koblenz ansässig und haben uns ganz auf die Beratung um die ökologische Altbausanierung spezialisiert.

Gerne beraten wir Sie bei uns mal unverbindlich.

Grüße aus Koblenz