Feuchtigkeit an der Innenwand




Hallo Forumsmitglieder,
Habe ein ziemliches Problem.
Wohne in einem ca.100 Jahre alten Fachwerkhaus.
Auf dem Dach(mit Naturschiefer gedeckt) ist ein Schneefanggitter befestigt.An dieser Stelle ist der Schiefer gebrochen, Wasser ist eingedrungen und im Innenbereich(im 1.Geschoss) hat sich eine ca. DIN A3 große Feuchte Fläche gebildet. habe gestern Abend aus lauter Verzweiflung noch die Wand geöffnet. Ein Gefache im oberen Teil des Raumes war völlig feucht.Der Lehm war richtig naß.
Habe das komplette Gefache vom Lehm befreit und weiß jetzt nicht,wie ich weiter vorgehen soll.
Ach so. die Außenwand ist auch geschiefert.
Bitte schreibt mir hilfreiche Antworten über Trocknung, usw.
Viele Grüße erst mal von Markus



Lehmbaustoffe



haben ein sehr großes Trocknungspotential, deshalb passen diese auch sehr zur Holzkonstruktion. Die Trocknung stellt sich bei entsprechender Belüftung allleine ein.

Am besten bauen Sie wieder Lehmbaustoffe ein.

Grüße Gerd