Wärmedämmung Redstone (Fachwerkwand)




Nabend
Was wäre die beste möglichkeit eine Fachwerkwand von innen zu dämmen(Umgebindehaus um 1854 erbaut)? Am liebsten würde ich ja von außen dämmen aber ich möchte nicht die ganze Versade erneuern und unser Dachüberstand ist auch bloß 25 cm. Hatte jetzt mal einen tipp bekommen Wärmedämmung von
Redstone Pura zu nutzen das ist eine dämmsteinder andie Wand geklebt wird und mit aus Lehm hergestellt wird.der Stein nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie wen es wärmer wird wieder ab (laut Hersteller) Kennt sich jemand mit dem Stein aus. Mir würde auchnoch eine Stroh Lehm Dämmung gefallen. Danke schon mal für eure Vorschläge isi



An Ihrer Stelle



würde ich eine Veränderung des Wandsystems nicht vornehmen. Es wäre technisch riskant und energetisch bestimmt nicht wirtschaftlich. Wichtiger ist es, energiesparend zu heizen, z.B. mit einer offen verlegten Hüllflächentemperierung.



nicht au lehm



hallo,
sondern aus Kalk besteht die platte. die Platte kann man auch ins lehmbett drücken .
auf jedenfall ein beständiges materieal.
gruß frank
ps ich war schon beim hersteller.