Aussenwand

03.02.2011 BLL3000



Hallo....

Bruchsteinmaue ca. i.M. 50cm stark!
Darf ich da eine Trockenbauwand davorsetzen?
Wenn ja, wiemuss der Aufbau aussehen...Folie, Dämmung usw.?

Danke im voraus...

LG Bine



Vorsatzschale



Warum wollen Sie die Wand verkleiden?

Viele Grüße



Alles eine Frage der Frage.



Hallo

"dürfen" dürfen Sie schon.
Obs dann was bringt oder eher schadet ist die andere Frage.

Machen Sie einen dicken mehrlagigen Luftkalkputz drauf dann haben Sie letzt endlich auch eine gerade Wand und mehr Vor- als Nachteile.

FK



Wand



Die Wand ist total schief und der Putz ist vom Vorgänger komplett abgeschlagen worden!
Es war Kalkputz!

Was spricht gegen Trockenbau?

LG Bine



Wand



Hallo Bine,
Wenn Sie eine Trockenwand davor stellen, wird es einen Hohlraum geben.

In diesem Hohlraum wird sich ein "Kleinklima" entwickeln:
Nebel, Regen, (leider keine Sonne): Schimmel.

Alternativen in Sichworten:
Sparschalung, hinterfüllt mit Leichtlehm oä.

Mineralschaumplatten , hinterfüllt mit kalkgebundener Perlite.

usw ,usw

viele Grüße



Kalkputz ist nicht gleich Kalkputz



Hallo

Sie schreiben:
Es war Kalkputz!
Wenn der "hinüber war, dann hatte das sicher mehrere Gründe und Ursachen.
Per se ist der ja nicht "schlecht".

Was spricht gegen Trockenbau? Im Prinzip nicht viel - aber in dem speziellen Fall ne ganze Menge: Taupunkt, Feuchteablagerung, Schimmel, Risikokonstruktion …

Ich finde auch eine ungerade, lebhafte Wand nicht unbedingt "schlecht".

Überdenken Sie den Aufwand, die Lebensdauer und die Risiken Ihrer Konstruktion.

FK



eine weitere Altenative



könnte so aussehen, mit geringem Abstand die Wand überspannen und Luftkalkmörtel verputzen.

Grüsse Thomas