Sandsteinwand trockenlegen

03.07.2013 duke 17



Hallo,
habe durch ein defektes Abflussrohr meine Kellerwand freigelegt(Sandstein). Nun möchte ich die Wand auch trockenlegen. Da die Wand nur Teil Verputz ist, und die
Erde noch ca. 15cm die nicht verputzte Wand überdeckt,
weiss ich nicht wie man dieses 15cm Abdichten kann. Die
verputzte Wand will ich mit PCI Bitumen gegen Feuchtigkeit
schützen. Anschließend die Wand mit Noppenfolie schützen.
Maße der Kellerwand ca.4,5m h 1,5m abfallend auf 30cm.
Ausgegraben bis Bodenplatte.Ist es sinnvoll eine Drainage
anzulegen, oder hole ich mir dann noch mehr Wasser ins Haus?
Habe die Wand bisher nur grundiert, noch kein Bitumen angebracht.
Füge noch ein paar Bilder dazu.

Vilen Dank schon mal im vorraus





ohne dass ich ein ausgewiesener Kellerabdichter wäre:

wenn das Fallrohr das Problem war, wass soll dann eine Drainage helfen?

Das einzige, was bis jetzt erreicht ist (neben der Klebeband Nummer am Fallrohr), ist, dass die Wand nach außen nun nicht mehr trocknen kann (wenn sie wirklich nass war, Sandstein nimmt entgegen der üblichen Meinung eigentlich nur wenig Wasser auf).



auf



vielen Baustellen habe ich dann auch gesehen, daß die einfache Noppenbahn durch falschen Einbau die Bitumenabdichtung eher schädigt als schützt. Wenn - dann die 3-lagige Noppenbahn verwenden.



Abdichtung



Wenn Sie mit KMB arbeiten wollen dann halten Sie sich an die Verarbeitungsvorschriften und bleiben Sie im System, sonst können Sie sich das Geld und die Mühe sparen.
Dazu gehört die sorgfältige Ausführung einer Dichtkehle am Übergang zum Fundament, das Ausfüllen von Löchern, das Brechen scharfer Kanten, die Einhaltung der vorgegebenen Mindestschichtdicken und Trocknungszeiten, der Aufbau von Gleitebene, Dränschicht und Anfüllschutz sowie deren fachgerechte Sicherung gegen Abrutschen.
Wenn Sie sich nicht sicher sind ob Sie das alles so hinkriegen können das alles auch lassen und wieder mit nicht bindigem Material anfüllen.
Mit Bodenfeuchte sollte die Wand gut klarkommen, auch der Sockelbereich ist durch die Art der Ausführung der Mauer geschützt.
Eine Dränung ist nur bei bestimmten Bodenverhältnissen erforderlich (bindiger Boden als Baugrund)
Wie wird denn der Kellerraum dahinter genutzt, gibt es Feuchteschäden (Foto)?

Viele Grüße



Bild Keller innen



Hallo Herr Böttcher,
der Keller wird innen als Waschküche genutzt.Die Wand ist innen Feucht. Habe Angst daß sich die Wand auflösen könnte.





Hallo Herr Böttcher hier ein Bild Wand innen Waschküche.



Bild zwei Waschküche



Hallo Herr Böttcher hier Bild zwei von Waschküche.



Nasse Sandsteinwand



Hallo Herr Götz das Fallrohr ist nur mit Klebeband und Draht
festgemacht, weil der Abfluss und Abfluss neu verlegt werden.
Das Fallrohr war nicht das Problem. Innen war die Wand feucht.
Will den Putz innen entfernen.Die Wand ist auussen bis schwarze Makierung in der Erde.





wenn das Feuchtgkeitsproblem von innen kommt, hilft die Drainage erst recht nicht.
Die Noppenfolie hilft ja auch nur gegen Wassereintrag von außen und auch nur, wenn sicher ausgeschlossen ist, dass kein Wasser dahinter laufen kann.
Wenn die Wand von außen nicht feucht war, gibts dort auch eigentlich nichts zu verbessern.
Das mit dem Putz würde ich auch machen und dann sehen, ob die Feuchtigkeit nicht nach innen ablüften kann. Wegen des Kondensat Problems im Sommer wird das jetzt aber wohl nur mit einem Trockner gehen.