Welche Wandstrahlheizung?

18.04.2005



Hallo,
wir sind am Überlegen, eine Wandstrahlheizung in unser Haus einzubauen (sind gerade am renovieren).
Nun haben wir mehrere Kostenvoranschläge bekommen und jeder hatte praktisch eine andere Meinung (ob die Rohre an der Innenwand oder der Außenwand verlegt werden sollen, ob 100% oder 50% der Wohnfläche als Rohrfläche an der Wand verlegt werden müssen etc.).
Das Haus hat von innen einen ganzen Ziegel, danach folgt eine Luftschicht und von wußen ist noch mal ein halber Ziegel Klinker. Nun stellen sich für uns die Fragen:
Wieviel m² Wandfläche pro m² Wohnraum? Lieber die Wandstrahlheizung an der Innen- oder der Außenwand anbringen? Wer kennt das System „xnet MKV- Verbundrohr“? Ist dies ein geeignetes System? Ich habe vorher nur etwas von „PEx-Mehrschichtverbundrohren“ gehört. Vielen Dank im Voraus. Schöne Grüße aus dem Norden.
Tanja



Energieberatung



Ich empfehle Ihnen eine Energieberatung mit den zugehörigen Berechnungen für die Heizung und Empfehlungen für eine Wärmedämmung.



Wandheizung



Geht mal auf die Homepage von WEM.

http://www.wem-wandheizung.de/

Gruß aus Dortmund

Harald Vidrik



Hallo,



weißt die Wand eine gewisse Wärmedämmung auf, macht die Belegung der Aussenwand Sinn. Bei sehr schlecht gedämmten Konstruktionen kann es Sinn machen nur die Innenwände zu belegen. Gerne gebe ich Ihnen auch telef. Auskunft. Sie errechen uns am besten unter der 0261-91 46 91 00. Viele Grüße Gerd Meurer



Wandheizung



Hallo
Habe gute Erfahrungen mit www.perihel.de Wandheizregister gemacht!
Die Berechnungen nach Wärmebedarfsberechnungen hierzu sind oftmals übertrieben - da Strahlungsheizung ein anderes Wärmeempfinden hervorruft als konventionelle Konvektionsheizsysteme.
Wir haben die hauptsächlich an Aussenwänden angebracht! Und sind mit einer wesentlich geringeren Heizzfläche ausgekommen! - und immer nur mit niedrigen Vorlauftemperaturen gefahren ....
Das ganze in einem Bett aus Lehmputz!

Das mit dem Wandaufbau hab ich noch nicht so richtig verstanden!!??

Grüsse aus Nürnberg

Florian Kurz



@Florian Kurz



Perihel sind Gipsplatten. WEM Wandheizungen kann man als fertige Platten in Lehm, Register oder als Rohre auf Rollen bekommen. Diese können dann mit Lehm überputzt werden und haben eine hohe Speicherkapazität.
Je nach Geldbeutel und Eigenarbeit (Überputzen)mehr als nur eine Alternative.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Perihel



Hallo Harald
Das habe ich nicht richtig beschrieben!
Ich meine nicht die Perihel - Gipsplatten - sondern das von denen so genannte "Nass - System"!
http://www.perihel.de/i_technik.htm
Das sind Register, die befestigt, angeschlossen und verputzt werden!
Ob man die Dinger verlötet oder verpresst - es geht beides!
Habe gute Erfahrungen damit gemacht!
Die Gipsplatten - Lehmplatten werden von anderen Anbietern auch hergestellt - find ich nicht so gut! Bin von beiden Plattensystemen nicht so der Freund davon! Zu "hightech-mässig"! :-)
Gruß aus Nürnberg
Florian Kurz