Fachwerk-Innenwand mit Thermo-Hanf & ProCrea ausfachen?

17.12.2012 Lotte



Ich bin ganz neu hier und deshalb erstmal HALLO an alle! ;-)

Wir haben ein Fachwerkhaus, Bj ca. 1900, von etlichen Vorbesitzern teilweise kaputt-repariert, bzw. irgendwie "zusammengemauschelt", welches wir Stück für Stück wieder in einen ansehnlichen und ursprünglichen Zustand bringen wollen.

Momentan geht es um die Wand zwischen Scheune und Wohnhaus (Innenwand).

Die Gefache sind von Scheunenseite her ausgeräumt, d.h.
im Wohnhaus haben wir jetzt also "nur" noch die verputzte Wand (dahinter die Schilfrohrmatten).

Da wir nicht sicher sind, wie wir vorgehen sollen, wollte ich mal nachfragen ob hier irgendjemand Erfahrung diesbezüglich hat.

Unsere Überlegung ist folgende:

Die Gefache mit Leichtlehmsteinen ausmauern, dahinter eine Lehmdämmschüttung einbringen (beides Fa. Grün)
oder
Thermohanf in die Gefache und dann mit Lehmelementen ausmauern (beides Fa. Hock)
Die Wand (Scheunenseite) soll anschliessend mit Lehmputz verputzt werden.

Wir sind uns aber nicht ganz sicher, ob sich wegen der Temperaturunterschiede zwischen Scheune und Wohnhaus Probleme bezüglich Kondenswasser etc. ergeben könnten.

Hat irgendjemand Pro und/oder Contras, bzw. gibt es einen Fachmann im Raum 712.. der uns mit ein paar Tipps weiterhelfen kann?

Danke schonmal im voraus!

Lotte



Schüttung und Platten von Grün...



haben wir in unserem Haus auch verbaut. Wenn Ihr wollt könnt ihr gern mal schauen kommen. Wir haben gerade jetzt noch einmal eine kleine Wand auf die Art gedämmt...

Interesse hast mal vorbei zu schauen? Dann verrate mir deine Mail, dann können wir ja einen Termin ausmachen.


Viele Grüße

derMicha



Fachwerkssanierungsgemauschel



Hallo

Sie sollten aufpassen, dass das mit dem "zusammengemauschelt" nicht so weiter geht bei Ihnen …

Dämmung anstatt Gefache ist realer Zukunftsbauschaden!

Mal hier und mal da was überlegen und stückchenweise Entscheidungen treffen, die in keinerlei baulichem und oder bauphysikalischem Zusammenhang stehen ist mehr oder minder Geld aus dem Fenster werfen und zusätzlich hoch riskant …

Erstellen Sie ein Konzept, und vergessen Sie dabei die Firmennamen, un ddenken Sie dabei an möglichst alle Wechselbeziehungen der Materialien untereinander … etc.

Das Prinzip oder das System muss in sich stimmig sein … nicht die Versprechen der Anbieter

Es ist ja Ihr Haus und sollte es noch lange bleiben …

Florian Kurz