Schimmelbildung an Wohnzimmerwand durch Regenwasser

11.10.2011



Hallo liebe Fachwerkler,
seit einen guten halben Jahr bin ich nun auch ein Fachwerkhausbesitzer. :-) Baustellen findet man ja immmer wieder mal aber nun bin ich eher durch Zufall auf ein größeres Problem gestoßen. Im Wohnzimmer habe ich hinter einem Bild einen feuchten Fleck (40x20cm) mit Schimmelbildung entdeckt. Die Ursache für das Problem konnte ich schnell lokalisieren und zwar hat der Vorbesitzter zwischen Haus und Garage ein stümperhaftes Vordach angebracht. Das Regenwasser läuft weil riesen Abstände zwischen Vordach und Haus sind einfach die Wand runter. Dadurch hat sich der Putz gelöst und läuft nun zwieschen Holzbalken und Lehmfüllung. Das Dach werde ich bevor es von selber runter kommt abreißen. Ein Dachdecker hat mir empfohlen die Wand mit einer Dampfsperrenfolie abzudecken damit nicht noch mehr Wasser in die Fugen laufen kann. Im kommenden Jahr wenn es vom Wetter her passt wollte ich die Fächer dann entweder neu mit Lehm- oder Vollziegeln ausmauern und neu verputzen. Kann ich noch so lange warten (bin leider selbst auch außer Gefecht gesetzt) oder sollte das so schnell wie möglich gemacht werden?
Danke schonmal für die Antworten





Ich würde hier mal den Putz runterhauen, das sieht schon sehr nach einem Holzzerstörenden Pilz und nicht nach einem lapidarem Schimmelschaden aus.

Grüße
Oliver Struve



Dringend



Ich würde da schnellstmöglich handeln, der Farbe nach sieht das eher nach Hausschwamm aus. Sind die hellgelben Bereiche auch feucht (gewesen) oder ist das ein Foto-Artefakt?





ohh das will ich nicht hoffen. Ich weiß leider nicht wie lang schon das Regenwasser in das Fach gelaufen ist aber der Fleck war noch nicht im Ansatz dort als ich oder wir das Haus übernommen haben. Auch vorher war nichts zu sehen bei Besichtigungen (Die Wand war frei). Wenn ich den Putz jetzt von innen abnehme was sollte ich da sehen oder besser nicht sehen?

@ Tina das gelbe ist vom Bild Bearbeiten. Hatte grad nur das Handy zur Hand und musste das Bild etwas bearbeiten. Die Flecken sind auch nicht ganz so dunkel wie auf dem Bild. Trotzdem werde ich grad etwas nervös wenn ich Hausschwamm höre!





So was hier zum Beispiel wollen Sie sicher nicht sehen.

Die Hoffnung stirbt zu letzt.

[pubimg 23420]





Hallo Oliver,

so etwas möchte ich natürlich nicht finden. Ich werde kommende Woche das Gefach von innen mal abtragen und nachsehen. Nur leider ist es mir aus Gesundheitlichen Gründen im Moment nicht möglich eine größere Baustelle am Außenbereich zu beginnen. Das hingepfuschte Vordach werde ich auch noch abnehmen wer weiß ob das sonst nicht von alleine runter kommt. Deshalb nochmal meine Frage wegen der Folie. Kann ich die unverputzen gefächer wenn das Dach weg ist mit Folie abhängen und somit vor Regen schützen? Oder ist die Lösung völlig fasch weil es eventuell zu Schwitzwasserbildung unter der Folie kommen könnte. Ich weiß eine Garantie gibts für nichts aber wenn ich von Experten etwas Zuspruch bekomme ist es für meinen Kopf besser. Ich hab jetzt echt schiss vor dieser Schwammbildung auf diesen Gedanken bin ich vor meinem Post hier nichtmal gekommen.

Gruß Michael





Kann und sollte man schon temporär so machen.

Kondensat wird sich im Winter sicher unter der Plane bilden.
Darum würde ich erstmal eine senkrechte Lattung auf das Fachwerk bringen und darauf dann abplanen.
So entsteht ein Hohlraum zwischen Wand und Folie wo das Kondensat an der Plane nach unten laufen kann.

Grüße
Oliver Struve

P.S.
Von außen sieht es gar nicht so schlimm aus.





so hatte ich mir es auch gedacht! Und richtig es schaut in der Tat nicht sooo schlimm aus von außen. Leider ist meine Digicam hinüber und ich musste zum Handy für die Bilder greifen. Ich Kauf mir die Tage eine neue und mach nochmal genauere Bilder. Mit der Folie möchte ich ich nur ersteinmal verhindern das weiter Regenwasser zwischen die Balken laufen kann.