Badezimmer - Übergang Boden zu Wand

22.07.2004



Hallo,
heute brauch ich mal die Hilfe vom forum.
Herausforderung: Badezimmer.
In unserem Fachwerkhausanbau (altesHaus von1740 Eiche; Anbau ca. 120 Jahre später, Nadelholz)soll wieder das Bad entstehen. Die Schwellenbalken liegen direkt auf dem Boden, also kein Bruchstein o.ä. drunter, allerdings steiniger Grund. Lehmausfachungen, teilweise gebrannte Ziegel. Abläufe sind vom Vorbesitzer gebaut worden.
Meine Frage: Wie wird der Übergang vom Boden, der gefließt werden soll, zur Wand gebaut? An den Wänden habe ich nur Fliesen hinter der Dusche, der Toilette und dem Waschbecken geplant, Rest wird verputzt mit Lehm, bzw. mit Holz verkleidet. Der Fußboden bekommt keine Heizung, Puschen müssen's auch tun ;-)

gruß,
Wibke Hüttche



nachhak :)



die Schwellbalken liegen direkt auf dem steinigen untergrund, lehmausfachungen? stampflehm? teilweise ziegel? wie willst du den Bodenaufbau gestalten, damit deine fliesen nicht brechen? osb drueber, oder Ausgleichsmasse drauf?

liebe gruesse
heide, die das problem noch verdraengt :)



Boden / Wand



Guten Morgen,
wenn Fliesen doch nur hinter dem Waschbecken, der Dusche und dem WC geplant sind, nehme ich an, darf der Fußboden bleiben wie er ist (alte Dielen ?).
Das Bad ist in diesem Sinne kein Planschraum, dessen Boden man beliebig unter Wasser setzen kann.
Dann braucht man auch keine Flächendichtung, die an der Wand hochgezogen werden müßte und doch nur die Balken luftdicht abschließen würde.
Um das Problem auch bei der Dusche zu lösen, würde ich diese in einer Tasse mit geschlosener Kabine frei in den Raum stellen.
Ich sehe darin im selbstbewohnten Haus kein Problem, weiß natürlich nicht, wie dann die Installationen im konkreten Fall zu führen sein würden.



...manchmal ist es gut, laut bzw. schriftlich darüber nachzudenken



Vielen Dank für die Antworten. Ich hab eine Lösung gefunden.
Ich werde
1. die Dusche an der Innenwand montieren, mit Fliesen und allem drum herum,
2. den restlichen Fußboden mit Holzdielen versehen, dann klappts auch mit dem Wandanschluß.

bis dann erst mal
gruß,
Wibke

ps: meine Badplanung nähert sich jetzt wieder meinem ersten Entwurf!!