feuchte Flecken im Lehmputz - Ursache ?

24.04.2009



Nach 2 Jahren bin ich nun mit meinem Anbauraum des Fachwerkhauses fast fertig und wundere mich nun über für mich nicht nachvollziehbare Feuchte Flecken im Lehmputz.
Der Lehmputz (Unterputz ca 2 cm, Oberputz ca 0,5 cm) ist etwa bis Oktober 2008 aufgebracht worden; Die Wand war ursprünglich die Außenwand des Hauses, unten Sandsteinquader mit Kontakt zum Boden, darauf massives Mauerwerk, sehr harte Steine; Es befinden sich keine Wasser-leitungen an der Wand, das Dach ist dicht; Nun sind mir an 3 verschiedenen Stellen dieser Wand feuchte Flecken aufgefallen, zwischen 5 cm und etwa 20 cm Durchmesser - und nur an dieser der 4 Wände; die Flecken befinden sich in etwa 1,50 - 2m Höhe, also nicht bodennah und außerhalb der "Feuchtgebiete" ist die Wand jeweils viel trockener - also sowohl darüber, darunter, rechts und links !; Ich kann mir dieses Phänomen nicht erklären - weiß jemand Rat ?
Kann höhere Luftfeuchtigkeit für dieses fleckenweise Auftreten verantwortlich sein ? (streiche im Raum gerade nocheinmal farbigen Lehmfeinputz/an den anderen 3 Wänden-diese 4.ist schon fertig)



Salze etc.



Hier könnte es sich um salze oder ähnliches handeln.
Durch den Verputz mit Lehm (Lehm kann auch als Opferputz verwendet werden!) lösen sich die Salze in den Fugen und werden an die Oberfläche transportiert.
Beim Lehmputz erkennt man dieses an dunkleren Flächen bzw. definierten Bereichen.

Vielleicht ein Bild?

Grüße in den Harz,
Udo Mühle



Bild...



kann ich gerne einstellen, aber wie geht das ? Ich finde keine Hochlademöglichkeit...