Wand, feuchte, Nasse, Fundament, Sachen

05.05.2011



Habe seit einiger Zeit ein paar Feuchte Flecken im Schlafzimmer. Obwohl ich regelmässig lüfte und heize, sind seit diesem Jahr die Flecken zu sehen. Sockel von aussen habe ich nun 50cm frei gelegt, der nur aus Ziegelstücken besteht nur die obersten 2 Reihen sind gemauert. Kann mir leider keinen Experten leisten der begutachtet, was gemacht werden muss um die Wand trocken zu legen. Ist ein altes Haus um 1900 rote Ziegel,ohne Keller ohne Dachrinne, Reetdach. Lehm- oder Tonboden umzu, habe das Haus erst seit 4 Jahren.
Hoffe auf hilfreiche Beratung Danke



Nasse Wand



Hallo Sylvia,
ist denn der freigelegte Fundamentabschnitt oder die beiden Zigelsteinreihen darüber nass oder feucht?
Können ein paar Fotos machen und sie hier einstellen?

Viele Grüße



Nasse Wand



Hallo
Die untere Schicht, also die aufgeschütteten Altziegel sind feucht, da ja auch Erde dazwischen ist. Habe mir sagen lassen das früher schmale Gräben gezogen wurden und alte Ziegelsteine hinein geschüttet wurden, mit Ton-Lehmerde verdichtet als Fundament dienten. Eine Idee Kiesel,darunter Dränage, so könnte Wasser nicht direckt in die Wand eindringen. Durch eine Dachrinne dringt möglicherweise weniger Wasser in den Boden.
Gruß



Feuchte Wand



Hallo Sylvia,
wenn das Fundament normale Erdfeuchte aufweist, also überall gleichmäßig feucht ist, dann müsste Ihre Schlafzimmerwand auch innen eine gleichmäßig hohe Feuchte haben. Das würde sich in einem mehr oder weniger waagerechten Feuchtehorizont zeigen. Wenn nur einzelne Flecken da sind, muß es wohl andere Ursachen geben.
Wäre es nicht angebracht, erst einmal andere Ursachen der Feuchte zu suchen? Oft sind das ganz banale Dinge, die ohne großen Aufwand und Geld abzustellen sind, ehe man eine umfangreiche und teure Sanierung durchführt, deren Erfolg zweifelhaft ist. Außerdem sind solche Schachtarbeiten im Fundamentbereich für Laien riskant. Sie können zu Unfällen und zur Beschädigung des Hauses führen.

Viele Grüße





Danke,nachdem ich die Tapete und Fussleiste gelöst habe ist genau diese waagerechte feuchte zu sehen.Dieses Problem habe ich nicht allein hier in der Umgebung. Konnte mir aber jetzt durch Gespräche mit anderen Betroffenen Rat holen.
Danke für die Mühe.
S.Grote



Feuchte Wand



Ohne Fotos von der betreffenden Mauer und der Fassade kann ich leider keine weiteren Hinweise geben.
Ich kann nur raten und eindringendes Spritzwasser am Sockelbereich vermuten.

Noch eine Vermutung meinerseits:
Ich hoffe nicht das Sie zu den vielen Zeitgenossen zählen, die jetzt in Panik verfallen und den Werbebotschaften der zahlreichen Mauertrocknungsfirmen erliegen. Da werden Sie immer wieder schreckliche Sachen von gesundheitsschädigendem Schimmel und Salzen lesen, die Ihr Mauerwerk zewrfressen, wenn Sie nicht die segensreichen Mittelchen der Fa. Herrmann Gewinnsucht KG (oder so) anwenden. Die sachverständigen Spezialisten der Fa.kommen - völlig unverbindlich natürlich- zu Ihnen ins Haus und machen Ihnen eine kostenlose Schadensanalyse. Da werden Sie sich wundern wie schlimm es um Ihr Haus und Ihre Gesundheit steht. Aber die Rettung ist bereits nahe, man wird Ihnen ein besonders günstiges Sanierungsangebot machen, mit einem dollen Rabatt nur für Sie. Natürlich erhalten Sie eine Geld-zurück- Garantie, wenn es nicht funktioniert- wie schön und nobel.
Vorher erfahren Sie noch wie böse die anderen Konkurrenten mit Kunden umspringen, wie wirkungslos und teuer deren Produkte sind und welche dollen Paläste, Museen, Kirchen in der ganzen Welt mit dem Wundermittel gerettet wurden (gern erzählt wird vom ungarischen Parlamentsgebäude, Palästen in Dubai,St. Petersburg, Klöstern in Nishni-Nowgorod...).

Seien Sie also vorsichtig bei Anbietern, die Ihnen wundersamen Entfeuchtungsputz, Injektionensmittelchen zum selber applizieren, Kunststoffkeile zum selber-in-die-Wand-stecken (die vorher von Ihnen mit einem geliehenen Gerät aufgesägt werden muß)und elektroosmotische und esoterische Verfahren zur Entfeuchtung mit Hilfe von Elektroden und kleinen Zauberkästchen verkaufen wollen.

Viele Grüße





Feuchte Wand

Hallo Georg Böttcher,
vielen Dank für ihre Mühe, werde bestimmt nicht auf dubiose Firmen zurück greifen. Ich kann mich da ganz entspannt auf Personen verlassen, die hier das gleiche Problem hatten und mit wenig Aufwand die Wände wieder trocken haben. Wände sind zu meinem Glück nicht nass, eher leicht feucht. War aber nicht falsch die Wand ca 50cm freizulegen.

Gruss S.Grote



Feuchte Wand



Wenn Sie das Fundament bis zur Unterkante freigelegt haben war das falsch.

Viele Grüße





Hallo,
das Fundament ist nicht bis zur Unterkante freigelegt, hätte ja gerne Fotos eingestellt, ist mir aber nicht möglich.
Danke nochmal
S.Grote