Wieso ist die Wand in der Mitte feucht?

08.10.2010



Halli Hallo!
Ich bin neu hier und hab mal ein paar Fragen. Vorerst ein bisschen was um meine Situation zu beschreiben.

Seit Juni renovieren mein Freund und ich ein etwa 100 Jahre altes Haus. Zu beginn haben wir die Böden nachträglich betoniert, da lediglich ein alter Parkett, verlegt auf Staffeln in Erde und Schlacke gebettet vorhanden war. Das war im Juni. Danach wurde im Innenbereich der Putz teilsaniert, neue elektrische Leitungen gelegt usw. .

Jetzt nachdem es halbwegs wohnlich wird haben wir nach dem ausmalen entdeckt,dass die Wand im Schlafzimmer feucht ist. Der Fleck ist in der Mitte und mal größer,und mal kleiner. Hinter dieser Wand befindet sich ein Kartoffelkeller. Ich habe die Wand auf der Rückseite untersucht und lediglich 2 Feuchte Ziegel entdeckt. Unten ist nichts feucht, und oben auch nicht. Also nun meine Fragen: Wo kommt die Feuchte her? Wieso ist es gerade in der Mitte Feucht? Und wie kann man das wieder in den Griff bekommen?

Danke schonmal für Eure Antworten!

Lg Käthe



Feuchte Innenwand



Das könnte hygrische Feuchte sein.
Wenn die betreffenden Ziegel mit Salzen kontaminiert sind, führt die erhöhte Luftfeuchte in Ihrem Schlafzimmer zum Ausfall von Feuchte durch die Hygroskopizität von eingelagerten Salzen.

Viele Grüße



und



auf deutsch:
(Sorry, Georg...)
Salze binden die Luftfeuchtigkeit und "topfen dann ab". Das ist das vereinfachte Funktionsprinzip der Raumentfeuchter von Netto, Liddl usw., die mit einer "Salzfüllung" bestückt werden. Nach Tagen sammelt sich unten das aufgesaugte Wasser. Ähnlich funktioniert ein versalzener Ziegel. Bei zwei Ziegel würde ich das Stemmeisen und Fäustel nehmen, um die Störenfriede vorsichtig zu entfernen und durch neue gesunde Zeiegl zu ersetzen.



Einzelne



feuchte Stellen in der Wand sind meist durch Salzbelastung oder Rohrlecks bedingt.
Vermutlich handelt es sich hier um Salz, die hygroskopisch durchfeuchteten Stellen sind kälter als das trockene Mauerwerk und verstärken durch Kondenswasser noch den Effekt. Die feuchte Stelle gezielt mit einer Wärmeplatte trocknen und die Wand von der Kartoffelkellerseite dämmem.
MfG
dasMaurer