Wand, Fachwerk, Mauerwerk, Konstruktion, Fachwerkstruktur

27.12.2012



Hallo, habe mal ganz unbefangen eine Frage. Haben ein Haus gekauft Baujahr ca. 1900 rum keiner weiß es genau. Haben angefangen es zu Entkernen und bei einer Seitenwand kam Fachwerk zum Vorschein. diese Außenwand ist 16cm dick (als einzigste) die andern Außenwände sind deutlich dicker. Ist davon auszugehen das nur diese eine Außenwand (nichtmal Hofseite oder Giebel) aus Fachwerk besteht???



Nein ...



..., da man relativ häufig später die Fachwerkkonstruktion mit einer inneren oder äußeren Vorsatzschale / Vormauerung versehen hat, aus optischen Gründen oder des vermeintlichen Wärmeschutzes wegen.

Sie sollten grundsätzlich bei diesem Anfangsverdacht feststellen, ob sich eingemauerte FAchwerkteile im Gebäude befinden und diese freiilegen

Nicht selten führen diese Vormauerungen oder auch 3-4-seitigen Einmauerungen zu einem völligen Verfall des Fachwerkes, da die eingedrungene bzw. auskondensierte Feuchtigkeit nicht mehr austrocknen kann.

Es können aber auch ganze Fachwerkfassaden geschossweise oder komplett entfernt und durch Mauerwerk ersetzt worden sein, wenn sich solche Schäden bereits früher gezeigt haben.

Im Grunde müssen Sie jede Wand soweit öffnen/freilegen, bis Sie Gewissheit über ihren Aufbau erlangt haben. Manchmal erwartet Sie alle paar Meter eine neue Überraschung.



der



beste Ansatzpunkt, um zu erkennen, ob sich Fachwerk im haus befindet - sind Türen- und Fensteröffnungen. Außerdem Risse im Putz, die der Fachwerkstruktur folgen (können) und ein Abklopfen auf Hohlstellen - dabei ist auch eine Fachwerkstruktur zu erkennen. Aus der Ferne schwer zu beschreiben. Muldental wäre nicht so weit weg vom Striegistal !





Sie sollten bei den weiteren Freilegungsarbeiten behutsam vorgehen und das Gesamte im Blick haben. Die ursprünglich tragende FW-Konstruktion kann durchaus schadhaft sein, ob die Lasten vollständig auf dem eingestellten Mauerwerk abgetragen werden, sollte immer im Einzelfall überprüft werden. Eine ausreichende Anzahl an Stützen sollten Sie vor Ort haben und diese auch einsetzen.

Bernd Kibies