Giebelaußenwand

04.10.2012



Hallo

Hat jemand von euch Erfahrungen was das beheizen einer Ausswand angeht? Ich habe 2-schaliges Mauerwerk mit ca 8-10cm Luftschicht. Auf der Innenseite der Wand möchte ich gerne eine elektrische Wandheizung im Putz einputzen ist das eine blöde Idee? Vor Innendämmung scheue ich mich ein wenig wegen der Taupunktverschiebung. Ich möchte mit der Heizung die Wand auch nur ein wenig beheizen so das sie nicht ganz so kalt ist.
Schreib mal eure Meinung dazu.

Mfg
Rainer



Ja was denn nun...



Mal Innendämmung, Einblasen willst Du nicht (warum eigentlich nicht?), jetzt elektrische Wandheizung...

Was ist Dein Ziel?...

Geringe Investition... geringe Betriebskosten... "warme" Wand... ?

Darüber solltest Du Dir erst einmal klar werden...

Elektrische Wandheizung ist Quatsch...

MfG,
sh



In Zusammenhang...



...mit einer WH ist eine Innendämmung nicht nur unkritisch, sondern auch allermeist erforderlich.

Taupunktprobleme sind nicht zu erwarten.

Eine elektrische WH würde ich aber nicht empfehlen.

Grüße

Thomas



Dämmung ,womit ?



Haus Bj 1907, Zweischalig ~40mm Hohlraum im EG.
Seit 2011 eingeblasene Dämmung, statt 470 lt/Monat nur noch 310 lt/Monat Heizöl mittlerer Verbrauch. Bei 200m²Grundfläche hat sich das doch gelohnt !



Ein Verbrauchsmittel...



...deutet sich ggf. nach 10 Jahren an, bei völlig gleichem Nutzerprofil (wo aber gibt es das schon?).

Die Werte einer Heizperiode sind jedenfalls etwas wenig.

Grüße

Thomas