Wand begradigen, nur wie?

05.02.2010



Hallo,
wir haben eine schiefe Außenwand, damit natürlich auch innen schief. Ist es möglich, diese Wand von Innen mit Rigips, ohne irgendwelche Dämmung zu begradigen? Muss die alte Tapete vorher runter? Welche Möglichkeit gibt es noch? Würde dann von Außen dämmen. Womit und wie sollte man dort dämmen? Haus ist verschiefert.
Danke für hoffentlich viele brauchbare Tipps.



bevor



hier brauchbare Antworten kommen, mußt Du Dir die Arbeit machen, erst mal dein Häuschen zu beschreiben, lieber Olaf.
Auch Foto ist gut, um die Situation einzuschätzen. Ansonsten bekommst Du nur mehr Fragen als Antworten und kannst am Ende doch damit nichts anfangen.
Schau Dich mal bei anderen Fragen um, wie das hier so läuft.



Hallo,



in der Regel macht man nichts verkehrt wenn man die gleichen alten Baustoffe verwendet.
Tapete und andere Beschichtungen runter. Kalkmoertel anwerfen. Stein-bruchstuecke reindruecken, mit Kalkmoertel ueberwerfen und begradigen. Kalk-Oberputz und Kalkanstrich.
....aber gibt es ein fundamentaleres Problem?
Viel Erfolg
Norbert Hoepfer



Aus welchem



Material besteht die Wand, wie schief ist sie, wurde geklärt warum sie schief ist?





Hallo,

bei derartigen versuchen Wände auf biegen und brechen zu begradigen muss berücksichtigt werden, das z.B. Laibungen der Fenster dann konisch werden.
Das sieht mitunter recht gewöhnungsbedürftig aus.
Da ist die Wasserwaage oft fehl am Platze.

Grüße aus Schönebeck





Eigentlich bringt man alte Wände nicht mit Gewlt ins Lot.
Vor allem nicht mit GK Platten.
Eine gute und Optisch schöne Alternative wäre eine Stampflehmwand. Dabei gibts keine probleme mit Kondensat, Lufträume ect.
Außerdem ist es ein hervorragender Wärmeschutz.



Wand begradigen...



Hallo filafalo,

wie mein Vorredner bin ich eigentlich auch der Meinung, dass alte, krumme und schiefe Wände Ihre gewisse "Lebendigkeit" behalten können, aber das ist Geschmackssache.

Stampflehm würde bestimmt gut aussehen, ist aber aufwendig und teuer. Einfacher wären Lehm-Trockenputzplatten, ein einfacher Lehmputz oder eine Vorsatzschale.

Haben Sie schon mit dem Gedanken einer Innendämmung gespielt? Schreiben Sie doch etwas mehr über Ihr Haus und Ihr Vorhaben!

Viele Grüße

Marc K.