Sorge wegen Asbest

03.01.2012



Hallo liebe Community,
ich habe noch eine weitere Frage, nachdem mir das letzte mal so nett geholfen wurde.
Nachdem wir mehrere Lagen Tapete von dem alten Lehmputz gelöst haben (ging zum Teil seeehr einfach :-) ) ist die Wand an zwei Stellen etwas merkwürdig.
Als Bilder habe ich einmal die Wand als ganze. Falls es von Bedeutung ist: Das Haus ist wohl knapp 300 Jahre alt, auf der Rückseite dieser Wand ist die Küche. Die Zimmerwände sind nur an diesen beiden Stellen ungewöhnlich. Die beiden anderen Bilder zeigen Nahaufnahmen der beiden auffälligen Stellen. Irgendwie sehen die Stellen die ich als Nahaufnahme angefügt habe schon auch aus als wäre es Lehmputz, nur ist er z.T. dunkler (als ob er nass wäre), an der oberen Stelle z.T. richtig schwarz. Als Laie sorge ich mich gleich vor Asbest wenn etwas Komisches auftaucht - hoffe aber, daß es vielleicht doch nur verrußter, z.T. überputzter Lehm ist (deshlab der Hinweis mit der Küche an der anderen Seite).
Für eure Meinungen bin ich sehr dankbar!



Hier noch...



... ein weiteres Foto. Die untere Stelle.



Und die...



... obere Stelle.





Entwarnung, das ist einfach nur vergammelter Lehm, vielleicht etwas Schimmel oder Ruß.
Aber kein Asbest. Wie soll der denn auch dahin kommen?



Asbes,glaub ich nicht



Das sieht von hier wie Ruß aus,Ofenrohre wurden an den wildesten Stellen durch die Wände geführt,ich hab hier in einer Wand drei Ofenlöcher übereinander.

Mach Dir mal keinen Kopf!

Grüße



Hallo ihr beiden...



... und vielen Dank für die schnelle Antwort. Ihr habt mir sehr geholfen, bin echt erleichtert! :-)
Beste Grüße und alles Gute!