wand, Anker, Verbindungsanker, Steine, Keller

21.02.2006



Hallo zusammen,
wer kann mir Tipps geben für Zwischenwände aus Ytong- Steinen. Ich habe mir ein Keller aus Ytong-Steinen bauen lassen, den ich später als Wohnkeller nutzen werde. An fast allen Zwischenwänden wurden Mauerankerbleche miteingearbeitet bis auf eine. An einer Seite wurden Sie vergessen einzuarbeiten. Die Steine sind 11,5 cm dick. Die Wand ist 2,50 m hoch und ca. 4,50 m lang. Laut Aussage meines Bauleiters braucht man für Zwischenwände eigentlich keine Verbindungsanker. Ich habe zusätzlich gesehen, da ab ca. 1,40 m die Steine ca. 1 bis 2 cm gar nicht an der Wand anliegen. Es soll angeblich nur zugeschmiert werden.
Noch ist der Keller nicht verputzt. Welche Probleme bekomme ich später? Ich könnte noch Steine entfernen lassen und Verbindungsanker auf dieser Seite einbringen lassen, falls jemand gute Tipps für mich hat.
Vielen Dank für die Antworten
Danke
Martin



Ich denke,



dass Verbindungsanker in jedem Falle sinnvoll sind. Wenn sie ihren bauleiter an dieser Stelle überprüfen wollen:
1. Mit dem Statiker abklären, ob er dass genauso sieht. Auch eine 11,5 cm starke Wand kann einen statische Funktion erfüllen. Dann ist eine entsprechende Verzahnung oder Verankerung aus Stahl auf jeden Fall erforderlich.
2. Die Verarbeitungsanweisungen von Yton besorgen. Ich gehe davon aus, dass Yton auf eine Verbindung nicht verzichten wird. Ich kenne jedenfalls keine entsprechende Veröffentlichung.



11,5er Wand ohne Anker



Dachog. Wie Fred Heim schon feststellte, so ohne Weiteres sollte man auf eine Verankerung nicht verzichten. Wenn auch die Wand nicht statisch beansprucht werden sollte, muß sie als 11,5er Wand doch durchaus in sich selbst stabil sein. Wie Sie selbst feststellten, löst sich die Wand von der Verankerungswand und dies bestimmt deshalb, weil sie ihr eigenes Gewicht nicht tragen kann. Prüfen Sie die Wand auf Maßhaltigkeit. Auch auf Lot in der Fläche mit der Wasserwaage, denn es besteht die Möglichkeit, daß die Wand ausbeult. Sollten Sie dieses bemerken, wissen Sie wozu die Anker gedacht sind. Mfg ut de Oltmark