walzschleifmaschine oder tellerschleifmaschine

17.07.2014 EroDelMero


hallo liebe Leute,
ich habe da eine frage. ich wohne zurzeit bei meinem Eltern aber heirate am 21.9 und möchte schon mal mein Wohnung renovieren die wo ich in der miete bin. also jetzt zu meiner frage wir haben in der Küche Badezimmer und im Flur alte Holz Dielen die nicht so gut aussehen und uneben sind ich habe micht informiert und weiß so wie es abläuft mit dielen Schleifen jetzt zur meienr frage kann ich die dielen mit Tellerschleifmaschine mit der Körnung 24 und usw schleifen anstatt mit der Walzschleifmaschine ?



Unebenheiten...



...und stärkere Lackschichten sind mit der Einscheibenmaschine nicht entfernbar. Da hilft nur die Walzenschleifmaschine.

In einer Mietwohnung ist der Vermieter für den Fußboden verantwortlich. Er beauftragt und zahlt das. Andersherum: Ohne seine Zustimmung darfst Du auf dem Dielenboden gar nicht schleifen...

Grüße

Thomas





richtig... erstmal vermieter fragen :)



Vermieter freut sich



natürlich haben wir schon darüber gesprochen aber das schleifen vom boden bzw dielen bezahle ich.
ich denke das das gezetlich so festgehalten ist das der Mieter das macht. übrigens sind meine dielen geölt also keine Lack oder ochsenblut :P



um ehrlich zu sein



traue ich micht nicht mit der walzmaschine die dielen zu schleifen, bisschen im net gelesen manche haben davon abgeraten und meine freunde ebenso habe hemmungen weil ich denke das das von hinten los geht zumal das ich in zerspanen gute erfahrungen habe da ich Zerspanungsmechaniker gelernt habe



Völliger Unsinn:



"ich denke das das gezetlich so festgehalten ist das der mieter das macht"

Du denkst einfach etwas Falsches. Ich bin Vermieter und Parkettleger und kenne die Gesetzlichkeiten ein klein wenig besser als Du.

Grüße

Thomas



hast recht thomas aber



Wer muss abschleifen?
Ist die Wohnung mit Holzfußboden ausgestattet, ist der Vermieter auch für das Abschleifen des Holzfußbodens zuständig. Es gibt keine festen Zeitpläne, wann eine Aufarbeitung verlangt werden kann. Im Allgemeinen muss ein Holzfußboden alle 15 – 20 Jahre abgeschliffen werden (so das Landgericht Wiesbaden in seinem Urteil vom 25.2.1991, 1 S 395 195/90). Je nach Qualität von Boden und Versiegelung kann das aber auch früher erforderlich sein. Ist der Boden stark beschädigt (z.B. das Holz splittert in erheblichem Umfang), ohne dass der Mieter den Schaden verursacht hat, kann das Abschleifen auch vorher verlangt werden.


Vorsicht bei Anmietung: Wer eine Wohnung mietet, in welcher der Holzfußboden sehr stark abgenutzt und beschädigt ist, hat nur dann einen Anspruch auf Abschleifen bzw. Neuversiegelung, wenn das mit dem Vermieter vor Übergabe ausdrücklich (zu Beweiszwecken immer schriftlich!) vereinbart wurde. Wer ohne eine solche Vereinbarung einzieht, hat den schlechten Zustand des Bodens akzeptiert und kann vom Vermieter nichts verlangen.(--- da ich nix festgehalten habe und nicht wusste das es Vermieter sache ist habe ich es auch nicht festgehalten :( ---)

Auch wer die Wohnung mit Teppichboden gemietet hat, kann nicht verlangen, dass der darunterliegende Holzfußboden vom Vermieter aufgearbeitet wird.
Vorformulierte Vertragsklauseln, die regeln, dass der Mieter verpflichtet sein soll, den Boden abzuschleifen und zu versiegeln, sind unwirksam. Zulässig sind dagegen einzeln ausgehandelte Absprachen zwischen Vermieter und Mieter – vor allem dann, wenn der Vermieter sich finanziell beteiligt oder als Ausgleich andere Zugeständnisse macht.
Der Mieter kann allerdings innerhalb bestimmter Zeitabstände verpflichtet sein, mit Farbe lackierte Dielen im Rahmen seiner vertraglichen Renovierungspflicht neu zu streichen. Bevor man sich an die Arbeit macht, sollte immer bei MhM überprüft werden, ob die Renovierung durch den Mieter im Mietvertrag wirksam vereinbart wurde!





Die Frage ist eher, wer bezahlt dann den Fußboden wenn du da Scharten reinschleifst? Das geht schneller als man denkt.





ich wäre mir da auch nciht so sicher ob du das bezahlen solltest..ich rate dir dich erst mal schlau zu machen, damit kannst du dir vielleicht einige moneten einsparen :)



geölten Dielenboden abschleifen



Evtl. ist ein Abschliff mit 24er Korn beginnend gar nicht nötig. Du schreibst, dass der Boden geölt ist. So ein Boden lässt sich auch mit Intensivreiniger abschrubben, etwas glätten und dann neu ölen.

Stell doch mal Bilder rein, dass man die Oberfläche sehen kann.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de