Wahrscheinlichkeit von Asbestputz im Keller?



Wahrscheinlichkeit von Asbestputz im Keller?

Hallo liebe Community ,
Ich bin neu hier und habe als Einfamilienhausbesitzer eines Baujahr 1939 Hauses folgendes Anliegen;

Ich wollte den alten, teilweise bereits viele Salze bildenden alten Putz in einem Kellerraum erneuern. Gesagt getan habe ich mir Werkzeug besorgt, Atemmaske und bin an die Wand ran. Der Putz lies sich auch gut abschlagen und ich freute mich , dass es relativ gut geht.
Ein Bekannter von mir fragte, ob ich mir sicher sei, dass da auch kein Asbest verarbeitet worden ist?! Dies könnte ich nicht beantworten , von der Möglichkeit als Kellerputz bin ich auch nicht ausgegangen und wende mich an die Experten hier.
Wie wahrscheinlich könnte dem alten Putz im Keller auch Asbest beigemischt worden sein? Wir wohnen in einer 30er Zone in einer Kleinstadt im Westen.
Kleiner Nachtrag: der Putz hatte an den Bruchstellen nirgends fasern wie man es sonst von Asbest kennt.



Weitere fotos


Weitere fotos

Foto2



Kann man nicht mehrer bilder in ein post hinzufügen?


Kann man nicht mehrer bilder in ein post hinzufügen?

3



?



Niemand irgendwelche Erfahrungswerte?



Asbest im putz



Hat der Bekannte irgendwelche Anhaltspunkte für seine Vermutung, Erfahrungen oder einen fachlichen Hintergrund o.ä. ?



...



Nein, eigentlich nicht. Er sagte es so beiläufig und natürlich ne gewisse Unruhe in mir verursacht. Ich habe anschließend im Netz recherchiert und fand tatsächlich Beiträge , die sich damit beschäftigt haben. Asbest in Putz, Asbest in spachtelmassen usw.
das hat meine Ruhe jetzt nicht unbedingt beruhigt.
da ich die Arbeit aber bereits begonnen habe, kann ich die Zeit eh nicht mehr zurückdrehen, falls es tatsächlich Asbest Anteile in dem Putz gab.
Meine Frage war auch eher ob das üblich oder eher in Ausnahmefällen im Putz verwendet wurde. Womit wurden eigentlich in der Regel Keller ab den vierzieger Jahren üblicherweise verputzt? Kalk Zement Mischung?



Welcher Putz wurde im Keller verarbeitet?



Wenn Sie noch Reste vom Verputz haben lassen Sie diesen von einem Putzhersteller prüfen, ...aber jetzt ist es doch schon egal nachdem er ab ist.
Ich kann mir zwar vorstellen, dass Sie Angst haben vor Aspest aber, dass dieser aspesthaltig war kann ich mir nicht vorstellen. Dies war nicht üblich.
Anhand von Bildern kann man soetwas auch nicht beurteilen sondern nur durch ein Labor.
Aber was soll denn mit dem Keller geschehen - welche Nutzung ist später vorgesehen?



Kein asbest enthalten...



Ich wollte den unansehnlichen Putz abtragen und neuen drauf machen...
Ich hätte eine Probe in ein Labor geschickt und zum Glück wurde dort kein Asbest gefunden! Danke