Wärmedämmung Aussenwand




Welche Dämmmassnahmen sind bei folgenden Wandaufbau sinnvoll ?
Giebelseite Erdgschoss:
zweischaliges Mauerwerk (26cm Ziegel Aussen -Luftschicht 10cm - Ziegel Innen 10cm). Kerndämmung und WDVS oder WDVS und keine Kerndämmug ?.
Welchen Werkstoff kann man für ein WDVS beim Altbau enmpfehlen? Hozfaserplatten oder PS ?

Welches Material für Kerndämmung, wenn erforderlich ?

Seitenwände EG: Vollziegel 40cm
Giebelwand 1.OG: Vollziegel 30cm



Wärmedämmung



Guten Abend,

Kerndämmung als Einblasdämmung ist schon eine gute Suche, aber nur in unverrottbar und nicht brennbar (A1). Damit gehen dann
- Mineralfasern
- Schaumglasgranulat
- Blähschiefer / Blähton.

Ich persönlich würde zum Blähschiefer greifen, die Entsorgungsfrage scheint mir am besten lösbar zu sein.
Für die Anbietersuche kann man etwas googeln oder hier blättern, wenn beim Stichwort "Einblasdämmung" nicht schon von selbst die Werbung angeht.

Außendämmung: Alles außer PS, weil sich die Leute doch nur aufregen, wenn Kleiber, Papageien und Spechte drin leben wollen. Holzfaserprodukte sind gut und leicht zu verarbeiten, auch Rockwool als Lamelle finde ich akzeptabel.
Falls Brandwände gedämmt werden sollen, geht sowieso kein Weg daran vorbei.

Gutes Gelingen
Dietmar Beckmann





Hallo zusammen,
auch mich beschäftigt dieses Thema. Zweischaliges Mauerwerk mit Einblasdämmung aus Rockwoll geplant. Was ist nun mit dem Vorbau. Einfaches Mauerwerk, nicht isoliert, Außenhaut soll Lärche werden. Womit am besten Isolieren ?
Styropor kommt für mich nicht unbedingt in Frage.



Außenwanddämmung



Guten Tag,

auf Holzfaserbasis: Gutex / Pavatex o.ä.
auf Steinwollebasis: Einseitig kaschierte Faser in Platten.

Das ist gleichzeitig kostengünstig.

Grüße vom Niederrhein