Wärmedämmung von Sandsteinfundament



Wärmedämmung von Sandsteinfundament

Hallo Gemeinde,

habe nun schon viel gestöbert, aber so richtig etwas zu meinem Problem habe ich nicht gefunden,
Kurze Lagebeschreibung: unmittelbar(ca70cm) vor der Hauswand (Wetterseite) stand eine gut 2,5m hohe bruchsteinmauer, die vor kurzem auf Grund Einsturzgefahr abgerissen wurde. Dann sah man das Übel,...
Durch die Mauer war die Wand wettertechnisch bald 100 Jahre geschützt(Haus BJ ca.1890)
Mein Vorhaben ist den alten Behang runter und eine hinterlüftete gedämmte Fassade mit Bieberschwanz anzubringen, die bis ca 20cm über niveau gehen soll.
Alles schon berechnet hinsichtlich TP.... passt.
meine Frage geht eher dahin wie sollte ich im Bereich Fundamentsockel vorgehen,hätte dann ja eine Wärmebrücke.
Zum Fundament, ist auf der Seite ein Streifenfundament, ca60-80cm aus Sandsteinbruch und z.T feldsteinen, was es eben zu der zeit damals so gab. erdreich ist nicht nass.



Schade



niemand, der weiterhelfen kann?