Schallschutz / Wärmedämmung Fußboden




Hallo Leute,

ich habe ein Haus vom Jahre 1900 gekauft.
Es sollen jetzt drei Wohneinheiten entstehen.
Als Boden liegen Dielen auf Balken und dazwischen ist ne Schüttung!
Nun würd ich gerne wissen, wie ich den Boden bezüglich Schallschutz und Wärmeisolierung besser bekommen kann.

Vielen Dank im Voraus!



Schall und Wärme



Hallo,

das hängt davon ab
- wie hoch der Aufbau werden darf (Türen kürzen)
- welches Zusatzgewicht möglich ist
- welche Verbesserung (Trittschallschutzmaß) angestrebt wird.

Im Hinblick auf den Wärmeschutz ist dieser nur bei nichtunterkellerten Böden im EG relevant. Sonst legt man die Wärmedämmung besser auf die Außenseite. Die hat dann aber nichts mehr mit der Trittschalldämmung zu tun.

Grüße vom Niederrhein





Hallo Emroko,

vor der Schall- und Wärmeertüchtigung solltest Du Dir noch ein paar Gedanken machen: Denkmalschutz und Brandschutz.
Sollten die als Wohnungen geplanten Bereiche nicht zuvor schon Wohnbereiche gewesen sein ist hier ein Bauantrag fällig, der eben diese Umnutzung zulässt. Belange des Denkmalschutzes fallen hier ebenso ins Gewicht.
Einfach umnutzen und vermieten würde ich nicht machen; im Falle einer Verletzung eines Bewohners, eines Brandes, etc. steht hier keine Versicherung gerade wenn es sich nicht um einen zugelassenen Wohnraum handelt.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer