Wärmedämmung Sandsteinhaus




Hallo,

wir haben ein Sandsteinhaus (Baujahr 1928) gekauft. Verschiedene wärmedämmende Maßnahmen wurden bereits durchgeführt (Zwischensparrendämmung, neue Fenster mit Vorbaurolläden).

Ist darüberhinaus eine Fassadendämmung sinnvoll!

Mauerstärke liegt zwischen 50 - 60 cm.
Die Fenstersimse aus Sandstein sollten aussen erhalten werden. Grundsätzlich hat Sandstein eine Restfeuchte, ist eine Wärmedämmung überhaupt möglich?

Falls ja, wäre eine Wärmedämmstärke von 4 - 5 cm möglich.

Vielen Dank für die Hilfe.



Wärmedämmung Sandsteinhaus



Hallo Maik,
bei der Wandstärke und dem Baujahr ist eine komplette Sandsteinwand sehr unwahrscheinlich.
Wenn die Innenseiten der Wände auch Sandstein zeigen, ist es eine 2- schalige Wand mit dämmender Füllung. Wahrscheinlicher ist Mischmauerwerk mit einer äußeren Vorlage aus Sandsteinquadern und einem inneren Kern aus Normalziegeln.
Ich denke, um die Wärmedämmung der Außenwand brauchst Du Dir dann keine großen Gedanken machen.

Viele Grüße
Georg Böttcher



Wärmedämmung



Nach der Beschreibung ist eine Wärmedämmung völlig unnötig - ich würde wenn möglich mit einem Strahlungswärmesystem (Heizleisten-Wandheizung) arbeiten.



Bei Wärmedämmung von Einzelbauteilen beachten:



das "schwächste Glied" bestimmt die Verluste.

Ich würde die Wand noch mal genau untersuchen (lassen), mögliche Wärmebrücken untersuchen und den U-Wert mal bestimmen. Auch bei einer 50cm-Massivwand ist eine Wärmedämmung durchaus eine überlegenswerte Maßnahme, eine leichte Innendämmung kann die Wärmeverluste um 50% verringern, das ist auch was und verbessert die Behaglichkeit erheblich.


Das Thema "Heizleisten auf ungedämmte Außenwände" wurde hier schon des Öfteren diskutiert...