Wärmebrücke in Ecke entfernen

07.02.2017 Alexander

Wärmebrücke in Ecke entfernen

Hallo Liebe Fachleute !
folgendes Problem : natürliche, geometrische Wärmebrücken habe ich, dazu noch an einer Ecke -Dreidimensionale Wärmebrücke !
Getan : Kniebereich geöffnet und Betonboden mit 160 mm Mineralwolle gedämmt( auch mit Diff.dampfolie )drunter.
FRAGE : wäre der Ensatz von Hohlraumschüttung ( Bauhaus hat es z.B.) wit WLG 035 sinnvoll ?
Ich möchte ungern Aussendämmung machen, da mir nicht das ganze Haus gehört, sondern nur die Wohnung in Obergeschoß.



Wärmebrücke in Ecke entfernen


Wärmebrücke in Ecke entfernen

Es geht also um Bereich hier mit Bleistift markiert...



Wärmebrücke



Mit Ihren dürftigen Angaben kann ich nicht viel anfangen.
Ich rate mal es ist die obere und nicht die untere Ecke.
Ich rate weiter das oben eine Betondecke ist.
Ich rate weiter das die Betondecke oben hinter einem Kniestock liegt.
Dann rate ich weiter das die Betondecke keine ausreichende stirnseitige Dämmung hat.
Möglich das hier nur Außendämmung hift, mindestens eine verbesserte stirnseitige Dämmung.
Dann rate ich auf rein gefühlsmäßiger Basis das eventuell ein durchgehender waagerechter Riss unter dem Deckenauflager verläuft (Schüsselung).



Wärmebrücke in Ecke entfernen


Wärmebrücke in Ecke entfernen

und das wäre die zusätzliche Dämmung



Wärmebrücke



Möglich das Ihre Schüttung überhaupt nicht funktioniert.
Möglich ist auch das der Schimmelanfall sich verschlimmert da die Wärmebrücke von dem bisschen Wärmenachschub von oben weiter abgeschnitten wird und noch weiter über die Stirnseite auskühlt.
Versuchen Sie erst mal die übliche Schimmelprävention. Bekämpfung, Vorbeugung durch schimmelmendernden Anstrich, falls der Putz es hergibt Casi- Platten aufkleben, besser heizen und lüften.
Aber: Alles reine Spekulation.



Wärmebrücke



Es genügt, auf den Boden entlang der Außenwand Dämmplatten zu verlegen-schüttung ist ungünstiger, da die eher durchlüftet wird, was den Dämmwert reduziert und leichtes Material eher durch die Gegend fliegt.

Es fehlt dann aber noch, wie schon geschrieben wurde, die stirnseitig Dämmung der Betondecke.
Wenn die Decke außen vor der Fußpette übersteht auch hier dämmen.

Wenn Außendämmung nicht möglich ist:
am einfachsten nach Schimmelbehandlung mit 70-80% Isopropylalkohol zB eine Holzfaserplatte mit mineralischem Kleber an der schimmelbelasteten Ecke unter die Decke kleben.
Die kann dann mit weißem Kalkfeinputz verputzt werden.
Aus optischen Gründen könnte ein durchgehender Streifen entlang der Außenwand verklebt werden, ggf mit Stuckprofil.

Andreas Teich



Deckendämmung



Übernehmen Sie die Garantie dafür das die Platten auch an der Decke hängenbleiben, Herr Teich?



Platten befestigen



die können zusätzlich mit Dämmstoffdübeln befestigt werden-
bei zweifelhaften Untergründen auf jeden Fall zu empfehlen.

Andreas Teich




Wärmebrücke in Ecke entfernen

Es war so, das in gesamter Länge Schimmelbildung angesetz hat.
Wir haben es mal geöffnet und gedämmt, nun ist es nur an den Ecken zu Aussenwand.
Die Schimmelbehandlung mit verschiedenen Mitteln haben wir hinter uns. Bringt ja nichts.
Durchzugmäßiges Lüften 3 x am Tag, Innenraumtemp. 20-22 Grad .. Mit dem Temp.messgerät sehe ich es auch, dass an den Ecken + Problemstellen es um die 2-4 bis 6 Grad weniger ist als paar meter weiter an der Decke / wo oben scjon Wohnraum vom Dachgeschoß beginnt /

Die Stirnseite draußen ist mit 2 cm Styropor zwar gedämmt, aber eventuell reicht es nicht, bzw. habe ich an Hohlraumschüttung gedacht + eventuell für durchgehenden Streifen entlang der Außenwand ( Danke für Tipp )..



Wärmebrücke



Jetzt rücken Sie doch mal mit den wirklich wichtigen Informationen raus.
Baujahr?
Wandaufbau und Material Außenwand?
(richtiges) Foto vom Giebel?

Das mit den Holzfaserplatten Kleben vergessen Sie.
Man kann zwar Dämmung von unten kleben aber nicht so und nicht damit.



Ich möchte erstmal



einen unsterblichen Satz eines anderen Mitglieds abfeuern, der einfach passt:
"Schuld ist fehlerhafte Planung oder Bauausführung bzw. Überwachung, sofern nicht doch Nutzerverhalten eine Rolle spielen sollte"
Dann hab ich noch einen evtl. ungedämmten Rolladenkasten und eine nicht vorhandene Dunstabzugshaube unter Verdacht.



Wärmebrücken beseitigen



Schimmelbehandlung alleine bringt keine dauerhafte Abhilfe.

Der zitierte Satz paßt fast immer...

Feuchtespitzen natürlich vermeiden- Dunstabugshaube ist in Küchen immer sinnvoll und sorptionsfähige Baustoffe, Farben,Dämmmaterialien.

Ich hätte keine Bedenken, auch Holzfaserplatten an die Decke zu kleben und ggf zu verdübeln- nur vollflächiger Kontakt der jeweiligen Dämmplatten mit der Decke ist wichtig.

Feuchtigkeit und Oberflächentemperatur am besten bei ungünstigen Bedingungen messen (beim Kochen)

Andreas Teich



Deckendämmung



Wenn Sie das so ausführen wollen- mit Betonung auf dem Sie selber- dann nur zu.
Viel Spaß dabei.



was sonst und wie?



Wenn EPS und XPS nicht verwendet werden sollten?



Eigentlich...



... sollte die Dämmung oben im Drempel schon reichen.

Wenn nicht, wie sieht aussen die Dachuntersicht aus ? Könnte man dort einen gedämmten Traufkasten machen ? Ist natürlich auch ein ziemlicher Aufwand.

Ansonsten ordentlich heizen und lüften. Gerade in der Küche.

Hier würde ich auch an eine Einzelraumlüftung denken wenn die Fassade eine Kernbohrung verträgt.