Im oberen Geschoß feuchte Wände und Wasserflecken an der Tapete

27.09.2010



Hallo ,wir haben vor ca.6 Jahren ein Fachwerkhaus gekauft.Beim damaligen Renowieren -Tapete ablösen kamm mir der ganze Lähmputz entgegen ,da informierte ich mich bei einem Maler und der meinte, nehm doch Gipsputz um es wieder zu verputzen, was ich dann auch machte(Riesen fehler).Nun haben wir in der Kompletten oberen Etage Wasserflecken an den Tapeten und die Wände und Bettwäsche sind spürbar feuchtund um so kälter es wird um so schlimmer .Was kann ich jetzt noch machen ohne alles wieder abzureisen?Ich bin für jeden Tip dankbar





Nichts was Hand und Fuß hätte.

Grüße aus Schönebeck



wurde



damals die ganze Etage - Außenwände geputzt.

Auf die schnelle - bei Beachtung der jetzigen Witterungsverhältnisse, würde ich erst einmal ein kräftiges Heizen mit Lüften vorschlagen.
Ursachensuche muss natürlich betrieben werden.



Ich würde den Maler anzählen.



grüße



Da könnte auch ein Luftentfeuchter helfen



...und dann richtig lüften.
Leihen Sie sich einen guten Luftentfeuchter für 3 Wochen und lassen diesen 3-4 Stunden am Tag laufen.
Z.B. einen K 20 von Kaut.
Und dann richtig lüften - wie? auf meiner Homepage die Schrift Nr. 35
Und auch noch das Klima kontrollieren - wie?
Mit einem Thermohygrometer z.B. TH 503 zu kaufen bei www.matzner-messgeraete.de
.
Und natürlich nach sonstigen Fehlerquellen suchen, wie?
Fassade auf Wasseraufnahme kontrollieren - Leitungen kontrollieren evtl. abdrücken.
Dach auf Fehler untersuchen usw.