Natursteinkeller streichen

27.06.2005



Wir haben einen wunderschönen Natursteinkeller mit Naturboden. Da der Keller als Käsereifekeller genutzt werden soll, würde ich gerne die Wände kalken. Ist Kalk das geeignete Material dafür oder zieht der zu stark Feuchtigkeit und wird dann schimmelig? Ich möchte nur eine ganz dünne helle Schicht auf den Steinen, sodass man diese noch sieht, das ganze aber sauber und hell wirkt. Wer kann mir einen Tipp geben?
Liebe Grüße
Barbara



Warum nicht?



Hallo Babara,
ich kenne diese Methode von unserem Bauernhof. Hier werden die Ställe gekälkt. Dieses hat eine Desinfektion der Oberflächen zur Folge. Die Kalkschlämme wird mit einer Druckluftspritze (funktionier ähnlich wie eine Gartenspritze) auf die Wände gebracht.
Frage mal bei einem Bauern in deine Nähe ob er dir eine Spritze leiht.

Gruß Frank



Falls der Käse



verkauft werden soll, also eine gerwerbliche bzw langwirtschaftliche Käserei vorliegt, würde ich mich ´mal erkundigen, ob für den Reifekeller gekalkte Wände zulässig sind. Von wegen "leicht zu reinigende Wände und Fußböden" und so.
Gruß, Matthias





Hallo,
danke für die Antworten. Ich denke nicht, dass es Probleme gibt wegen dem Verkauf des Käses. Bergkäse reift ja meist im Naturkeller.
Ich werde mich mal weiter umhören, was der ideale Anstrich ist.
Liebe Grüße
Barbara