Wände nass welch möglichkeiten der sanierung gibt es

03.08.2009



Hallo wir haben ein altes Fachwerkhaus gekauft, wobei der untere Teil massiv ist und oben Fachwerk. Wir haben das Problem das wir nasse Wände haben. Das Haus steht in der Altstadt an einer Hanglage und ist ringsum verbaut. Der Anbau steht direkt zum nachbar hin an seiner Terrase. ca. 3m in der Erde. Welche möglichkeit besteht diesen Teil Trocken zu legen??
Aufgrabe wäre eine möglcihkeit aber leider gibt es dazu wenig Platz da dies auf der Teraase geschehen müsste.
Die Muaer von innen Weg nehmen wird Problematisch sein da der Unterteil der in der Erde steht eine sehr dicke Bruchstenmauer ist mit bestimmt mehr als 50cm dicke.
Was wäre am Sinnvollsten???

Gruss Gino



Keller nass



Hallo,

wenn alle Stricke reißen, d.h. wenn alles von außen unzugänglich ist, dann kann man aus dem Innenraum heraus ein
Raster von Bohrungen setzen und von hier aus "verschleiern".
Dabei wird eine Harzmischung direkt vor das Mauerwerk platziert.
Klar daß daurch keine Mauer trocken wird, das geht nur durch Heizen und Lüften, es kommt von außen aber kein Wasser mehr nach. Die Anwendung ist Spezialtiefbau-Firmen vorbehalten.

Häufig sind nasse Wände aber auf kondensierte Luftfeuchte zurückzuführen, gerade jetzt im Sommer. Dagegen hilft eine optimierte Kellerlüftung.

Grüße vom Niederrhein



Ich würde hier in keinem Falle zu einer schleierhaften Injektion raten



Welches Problem liegt denn vor?
Gibt es mehrmals Wasser im Keller oder sind nur die Wände feucht?
Gibt es auch Bilder vom Schadenskeller?



Sanierungs Vorschläge für Nasse Wände Keller wird nicht das Hauptproblem sein



Guten Abend
Also das Problem ist wie auf dem Foto zu sehen geht recht eine Treppe hinauf auf eine Terasse des Nachbarn. Die Terasse wurde auf Erdreich erstellt und ist komplett mit Pflastesteine gepflastert.
Die Wand zu mir besteht nach untem im Erdreich aus einer massiven Bruchsteinmauer, obendrauf wurde dann der Anbau bebaut mit Zeigelstein. Es ist jetzt so das diese Wand Nass ist. Der Vohrbesitzer hatte dies auch schon erkannt und hat vor dieser Bruchsteinmauer eine Wand gesetzt mit 2 cm Luft. Dies funktioniert wohl auch aber jetzt da die Terasse ist mit Pflastersteine die höher liegt als die
Vorgemauerte Wand läüft das Wasser von obenrein.
Von unten drückt sich jetzt auch Wasser rein aber an der gegenüberliegende Wand die alte Gippelwand.

Der Keller selber ist auch NAsse aber das Haus selbst ist nur teil Unterkellert nach vorne wie auf dem Bild zu sehen.
Lüfter in der Kellertür haben wir auch schon angebraucht letzt Jahr, das Kontenzwasser ist schon erheblich besser geworden.
Aber wie gesagt das Wasser zieht jetzt mehr oder weniger ins Erdgewschoss hoch.
Ich vermut mal das dies das drückende Wasser von Nachbarns Terasse ist.
Aber wie bekomme ich die Wand trocken.
Wie gesagt ausgraben 3 bis 4 meter tief und das per Hand und Eimer auf 7 Meter wird sicherlich Mühevoll. Ein MInibagger bekomme ich nicht auf die Terasse gehoben weil die Straße zu eng ist für Fahrzeuge die das könnten.

Die Bruchsteinmauer von Innen rausreisen wird wohl auch nicht gerade einfach sein weil die mal min. wenn net sogar mehr als 50cm Dick ist.
Die vorgsetzte Mauer würde da ja schon Sinn machen aber was mach ich mit dem Wasser was sich von unten hoch drückt an den Wänden???
Was mir aufgefallen ist das es gerade jetzt April Mai Juni Juli August September am schlimmsten ist. Klar Regen Regen Regen.
Ich hatte auch schon ein Gutachter an der Sache drann aber der hat nix gebraucht aus Geldverlust von 5200 Euro für 2 Stunden (Gerichtsgutachter)und wenn es nach dem geht würde er nochmal 6000 Euro haben wollen um eine Fundierte Aussage zu bekommen.
Das können wir uns aber leider nicht mehr Leisten. Weil dann haben wir ja bald kein Geld mehr zum Sanieren und der Gutachter kann sich dann ein neues Auto kaufen :-).

Nächste Woche lasse ich mir meine Abflussrohre vom Kanaljäger mal Prophylagtisch prüfen. Der nimmt für seine Aussage nur ein dreistelligen bereich.:-)))
Habt ihr vieleicht Anrregungen was man machen könnte oder hat jemand schon das selbe durchgemacht.

Würde mich über Antworten sehr Freuen.

Bild ist von der hinteren Terasse sie geht aber ums Eck.
p.S jaja ich weis Schwimmbeck aber da kann man wohl nix machen. Wenn das Gebäute nicht abgedichtet ist kann der Nachbar mach was er will. So sagt es der Gutachter