Was kann das sein? Wabenstruktur an Wandstein

15.12.2008



Hallo zusammen,
wir haben unterhalb eines Balkons ein Zimmer ( 3 Außenwände, darunter ist ein Keller Baujahr ca 1965 Anbau des Zimemrs und des Balkons etwa mitte 1980 ) dessen eine Ecke trotz Lüftung und Aufzeichnung der Luftfeuchte (pendelt immer zwischen 55% und 60%)immer mal wieder mehr oder weniger feucht wird( gerade im Winter ). Deshalb haben wir uns entschlossen zwecks Ursachenforschung diesen Mauerbereich einmal offenzulegen. So gesagt getan nun haben wir endeckt das dort ab etwa 30 cm überhalb des Fussbodens Wabenartige Baustoffe Structuren zwischen den Steinen und teilweise auch auf den Steinen sind. Ich kanns leider nicht weiter beschreiben aber ich habe Fotos gemacht. Wir sind Eigentümer. Vielleicht fällt jemanden von euch ja ein was das (Bauschaum?/Irgendein Abdichtmaterial?Schädling?)sein könnte oder hat sowas schonmal gesehen. Ansonsten kommt der Fachmann sowieso Ende der Woche.


Ich hoffe ich habe den richtigen Teilbereich für dieses Thread gewählt.

Vielen Dank und einen angenehmen Wochenstart

grüße Sven





Hallo,

das sieht nach abgeschnittenem Bauschaum aus (durchgesägte Luftporen), jedenfalls nichts tierisches oder pflanzliches, was ich kennen würde.
Es gib aber auch keinen Hinweis auf die feuchtigkeit.

Grüße





Hallo Sven,

mich erinnert das irgendwie an Tuffstein, unten links eher an Sandstein. Könnte einerseits sein, dass Feuchtigkeit transportiert wird (was ist denn auf der anderen Seite dieses Steins?) oder aber da ist eine Wärme-/Kältebrücke und es schlägt sich Kondenswasser nieder.

Entweder genauer beschreiben, mehr Bilder oder ansehen. Wo ist es denn im schönen Hessen?

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Geschwür



Hallo ,

Ist es hart oder weich?

Grüße





Guten Abend zusammmen,
erstmal vielen Dank für eure Antworten. habe nochmal 2 Fotos gemacht werde diese auch gleich ans Thread noch dran hängen..

Feucht erscheint mir dieses "Zeug" nicht aber es ist fast härter als mein Mauerwerk und brökelt nur vereinzelt ab.. Was auf der anderen Seite ist kann ich Dir nicht sagen da Auswand und außen verputzt ( ansonsten habe ich deine Frage missverstanden)

Liegt in Darmstadt. Auf dem zweiten Bild ist auch nochmal die gesammte Ecke zusehen ( Feuchtigkeit ist direkt an der Ecke und meines erchtens nur im Winter sind aber auhc erst im zweiten Wohnjahr) wobei diese fragenwürdigen Steinfragmente nur im linken Bildteil oben auftauchen.

Ich freue mich auf weitere Gedanken und Ideen

Schönen Abend Grüße Sven





und hier das zweite Bild.



Wabenstruktur



Das erste Foto war ein richtiges Ratespiel.
Eine Streichholzschachtel oder ein Zollstock ans erste Foto gehalten hätte Klarheit verschafft.
Was ich sehen kann, ist Schmolz (glasartige, schaumige Schmelze auf dem Ziegel durch zu hohe Brenntemperatur).
Solche Ziegel waren mindere Qualität und wurden dann in der Wand und nicht als Verblender vermauert.
Der Festigkeit und Beständigkeit der Steine schadet das nicht, es sieht (ohne Putz)nur nicht gut aus.

Viele Grüße





Hallo Sven,

ich habe gerade eine Baustelle in Darmstadt und bin fast täglich dort. Wenn Du willst kann ich mal einen Blick darauf werfen.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer





doppelt gepostet





Super vielen Dank. Telefonnummer ist gewählt.

Grüße und Danke an alle.