Bad Vorwandinstallation vor offenes Fachwerk?

09.11.2009



Liebe Forumsmitglieder,

eigentlich wollen wir ja kein GK verbauen, aber beim Bad gehts nur mit Vorwandinstallation.
Wir sind nun allerdings verunsichert, ob von Kalkputz befreites und repariertes Fachwerk (Ecke Innenwand/Aussenwand jeweils ca 1*2m) besser wieder mit Kalkputz verschlossen werden sollte bevor eine Vorwandinstallation davor kommt (über Eck, ca, 1,20*1,50m) oder dies unnötiger Aufwand ist...
Darauf sollen dann Fliesen, insgesamt beschänken sich die Fliesen aber auf den Spritzbereich (Badewanne/Dusche und Waschbecken)

Danke für Eure Hinweise,

Mit freundlichen Grüßen

Djamila



Vorwandinstallation



Hallo,

die Bekleidung der Vorwandinstallation (VI) ist auch mit Fermacell oder mit einer Kombination aus Holzwerkstoffplatten und imprägnierten Gipskartonplatten (GKI) möglich.
Die Holzwerkstoffplatten (MDF oder OSB)verleihen dem ganzen große Festigkeit und erlauben die Befestigung von Gegenständen mit selbstschneidenden Holzschrauben.

Grüße vom Niederrhein



um



nur die Frage zu beantworten - ich würde das Fachwerk auch unter einer Vorwand noch Verputzen - so ensteht zusätzliche Winddichtigkeit und die "Nester" für mögliches Ungeziefer, die gern im Haus überwintern, werden reduziert.
Zur Vorwand siehe oben.





Hallo Djamila,

ich kenne weder Haus noch den Grundriss des Bades, doch von einer gefliesten Vorwandinstallation vor einer Fachwerkaußenwand würde ich "gefühlsbedingt" Abstand nehmen.

Problematisch können hier sein:
- Verschiebung des Taupunktes in Richtung Vorwandinstallation
- Tauwasseranfall => Tropfenbildung an der kühleren Wandseite bzw. an Rohr-und Verbindungsstücken)
- ggf. Wassereintritt im Duschbereich ist nicht zu kontrollieren (außer durch Fleckenbildung im Geschoss darunter)

Vielleicht besteht ja die Möglichkeit die Möblierung des Bades zu so zu ändern, dass Installationen solcher Art ausschließlich an den Innenwänden montiert werden. Geht nicht, gibt´s nicht.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Zur besseren Kontrolle



was denn hinter der Vorwandinstallation so alles passiert, habe ich mir einen passenden oberen Abschluss aus Holz anfertigen lassen. Den kann ich jederzeit lupfen um dahinter zu schmuhn. Mir ist bei dem Gedanken, dass eine Wasserinstallation im Verborgenen dahindämmert, auch nicht ganz wohl. Im E-Fall habe ich auch eine Eingriffsmöglichkeit, ohne den ganzen Vorbau zerstören zu müssen.

Ich kann mir vorstellen, diesen Deckel auch aus einer gefliesten OSB oder Fermacellplatte zu machen.



Kontrollluken



Hallo,
vielen Dank für die Anregungen, die Vorwandinstallation wird nun mit Fermacell ausgeführt und mit 2 Kontrolluken ausgeführt. Wahrscheinlich werden wir die Wand dahinter auch wieder mit Kalkputz selbst verputzen, eignet sich ja gut als erstes Übungsprojekt wenns optisch noch nicht so toll gelingt...

Gruss Djamila