Dämmung eines neu aufgesetzten Daches

08.05.2007



Hallo!
Wir haben im letzten Herbst ein komplett neues Dach auf unser Haus gesetzt.
Der Aufbau von innen:- Sparren 180mm
- diffusionsoffene Unterspannbahn
- Konterlattung 25mm
- Lattung 40mm
- Dachziegel.
Die neuen Giebelseiten sind Fachwerkwände. In das neue Dachgeschoß sollen 2 Kinderzimmer, 1 Schlafzimmer sowie ein Badezimmer. Der Spitzboden soll als Lagerraum genutzt werden. Als Dämmstoff würden wir gerne Rockwoll nehmen ( ein anderer Dämmstoff ist aus Kostengründen nicht machbar ).
Nun unsere Fragen: Wie dämmen wir das Dach richtig ? Kann man auch ohne Dampfsperre arbeiten, oder ist dies ein unbedingtes Muss? Wenn ja, sollte auch auf den Giebelseiten Folie angebracht werden?
Wir würden uns über fachmännische Hilfe sehr freuen.
Viele Grüße von
Sandy und Daniel Legenmajer



Materialfrage:



Zum Aufbau steht schon sehr viel im Forum ...

Einfach mal Zwischensparrendämmung eingeben in der Suche. Die restlichen Fragen dann hier stellen.

Aber zu der preislichen Frage noch eine Anregung. Wir haben mit Hanf Stopfwolle gedämmt, die dank der Förderung locker mit Rockwool mithalten kann. Das ist baubiologisch und verarbeitungstechnisch eine bessere Variante (finde ich) und wirklich preisgünstig. Und ohne irgendeinen Zusatz! (Auch kein Borsalz etc.)

Bei Bedarf könnt Ihr mir gerne eine Mail schreiben, dann erzähle ich Euch die Preise und wie es funktioniert.

lg
Henning



Schade...



... da haben Sie bereits die Chance vertan, mit einer Aufsparrendämmung Nägel mit Köpf(ch)en zu machen. Alles weitere siehe oben.

Alles Gute





Hallo,

wir überlegen gerade ein Fachwerkhaus zu kaufen. Wir haben allerdings überhaupt keine Kostenvorstellung. Falls eine
Komplettsanierung passieren muß, mit wieviel kann man denn
dann rechnen, bei ca 200m²Wohnfläche?

Gruß
Petra





Hallo Frau Schaper,

Ihre Anfrage klingt leider so (um es mal für Sie zu vereinfachen - ist jetzt nicht böse gemeint!):

"Wir brauchen ein Auto. Es soll 4 Sitze haben. Was kostet das in etwa?"
Ein Auto kriegen Sie von 500 Euro bis 200.000 Euro (oder auch mehr) :o)

Das soll heißen - ohne Vorstellung, was überhaupt alles gemacht werden muss kann man schonmal garnix sagen.
Grüße Annette



Alles klar!



Danke für den Ratschlag. Haben im Forum einiges gefunden, das unsere Fragen beantwortet.

Viele Grüße
Sandy und Daniel