Farbe auf Fachwerk!

23.02.2007



Guten Tag zusammen,
für Tipps wäre wir (junge Familie) wirklich dankbar! Überlegen ein Zweiständer-Hallenhaus (ca.1800) mit angeschlepptem Anbau (1950er Jahre) zu kaufen.
Folgende Fragen: Im Zuge des Anbaus und weiterer Renovierungen wurden Teile des Fachwerks durch Mauerwerk ersetzt. Ist dadurch die Statik gefährdet?
Das Fachwerk wurde vor eineinhalb Jahren außen und z.T. Innen mit einer Art Kunststoffarbe überzogen, darunter wurde wohl auch "gespachelt". Im Außenbereich (an nicht tragenden Wänden, da Außenwand der Kammerfächer) wölbt sich die Farbhaut an kleinen Stellen. Muß die Farbe komplett runter?
Ist durch so etwas das ganze Objekt gefährdet?
Was kostet eine Fachwerksanierung, kann man da einen qm-Preis definieren? Oder was würde der Einsatz einer neuen Schwelle, ca.4 m, kosten?
Für jeden Hinweis dankbar

Die drei PPP´s





Guten Tag,

vermutlich reichen 1,5 Jahre noch nicht ganz, ein Fachwerk hinzurichten. Insoweit kann ich Entwarnung geben, weiter aber nicht. Diese dampfdichten Überzüge müssen natürlich runter.

Ersatz durch Mauerwerk: gefährdet meistens nicht die Statik, das Haus steht ja noch. Aber im Einzelfall müßte man schon einen genaueren Blick drauf haben.

Bezüglich der Kosten fragen Sie bitte Ihren Zimmermann, es kommt sehr auf die lokale Situation an.

Nur eins noch zur Gesamtfinanzierung: Diese Zweiständer-Hallenhäuser in Ihrer Gegend sind meistens größer als eine junge Familie sinnvoll bewohnen kann. Denken Sie mal darüber nach, ihre Lieblingshälfte des Hauses zu definieren, vielleicht zweigeschossig (evtl. mit neuen Gauben) zu wohnen und die andere Hälfte zunächst als riesiges Vorratslager, als Wageneinstellplatz, als Werkstatt oder einfach leer stehen zu lassen. Eine solche grundlegende Strategie macht diesen Haustyp leichter finanzierbar.

Grüße



Vorsicht bei Auswölbungen



Vorsicht bei undefinierten Auswölbungen und Rissen. Die komplette Putzschicht könnte sich vom Lehmputz oder Stein lösen.Tipp: Mal abklopfen und höhren wo es hohl klingt.Hohle Stellen Makieren und evt.ausbessern.Ebenfalls folge ich der Meinung von Herrn Beckmann Farbe runter.



Vorsicht bei Auswölbungen



Vorsicht bei undefinierten Auswölbungen und Rissen. Die komplette Putzschicht könnte sich vom Lehmputz oder Stein lösen.Tipp: Mal abklopfen und höhren wo es hohl klingt.Hohle Stellen Makieren und evt.ausbessern.Ebenfalls folge ich der Meinung von Herrn Beckmann Farbe runter.



moin,


moin,

sandstrahlen der Fassade wird kein Fehler sein ;-( , allerdings kommen dann wirklich alle Schäden zu Tage , gespachteltes und vermörteltes Fw ist dann i.d.R. zu sanieren .. Kosten nur für den Einzelfall ermittelbar , auch für Schwelleneinbau .
Gruß Jürgen Kube
ps. was sind ppp`s ..?