Wasserschaden durch Strassenwasser Forum 14857 8.2004




Guten Tag
Es ist eine lange Zeit her seit ich das erste mal schrieb.
Bei der Sanierung der Gemeindestrasse wurde das Terrein angehoben, sodass die Schwellbalken unter dem Nieveau lagen.
Nach knapp 10 Jahren musten wir feststellen, das alle Balken auf der Strassenseite abgefault waren.
Der Rechtsstreit mit der Gemeinde dauerte gut 7 Jahre am Ende kam es zu einem Vergleich. Die Gemeinde musste die ganzen Sanierungskosten übernehmen.Und das Haus schützen gegen das Eindringen des Strassenwasser. Auch an den Anwaltskosten zum grössten Teil beteiligen.
Was nicht Endschädigt wurde den vielen Ärger und Umtriebe.
Trotzdem hat es sich gelohnt für sein Recht zu kämpfen.
Ich gebe allen Fachwerkhaus Besizer den Tipp, nie eine Terrain Erhöhung zuzulassen ohne gute Abklärung der Auswirkungen.
Th.Brunner aus Eberswil



Ich freue...



... mich mit Euch, dass es zu einem halbwegs versöhnlichen Ausgang gekommen ist.
Gleichfalls danke ich für die Rückmeldung, obgleich ich seinerzeit nicht involviert war...

Alles Gute,
sh



7 Jahre...



lange Zeit. Könnt Ihr da nicht die sog. überlange Prozessführung geltend machen? Da gibt es seit Dez. 2011 eine EU Vorschrift.
Ich hab über meinem Anwalt die überlange Prozessführung geltend gemacht, der Richter hat noch nicht über den Antrag entschieden, wird er aber bald. Monatlich 100 €, wenn positiv entschieden wird. Das kann man auch noch nach Prozessende geltend machen.

Gruss von der ebenfalls prozessgeschädigten Doris (Klage seit 2006)



EU-Vorschrift...



... gilt nicht in der Schweiz. :-(