Vorsatzschale aus Fachwerk

06.04.2004



Hallo,

ich möchte eine Vorsatzschale an meinem neuen EFH anbringen. Mein Haus ist mit einer 36cm Poroton Außenwand schon ausreichend wärmegedämmt. Jetzt habe ich vor mit 6 x 12cm Lärchenholz die Vorsatzschale auf die Wand aufzudübeln.
Die Gefache möchte ich mit Sparverblendern (halbe Klinker) ausmauern.
Meine Fragen sind:
- sollten die Sparverblender fest an das Porotonmauerwerk gemauert werden oder besser eine Luftschicht gelassen werden?
- sollte das Fachwerkholz nur grundiert werden (wegen der dunklen Farbe) oder zusätzlich ein Dickschichtlasur (Fensterlasur) verwendet werden?
- Ist eine Trennung (Sperrschicht) unter dem Holz zum Porotonstein notwendig, damit kein Wasser in diesen eindringt?

Zu dem Thema habe ich zwar noch mehr Fragen aber eine Antwort zu diesen Drei wäre schon klasse!



Kulissenbau ?



Hallo,
vorab - das hier ist ein Forum für "richtiges" "Fachwerk" und deshalb wohl etwas weniger für Ihre Fragestellungen geeignet.

Herzlichen Glückwunsch aber erst einmal zur ausreichend DICKEN Außenwand. Ist das ganze denn aber so häßlich geraten, daß Sie nun eine Verkleidung brauchen?

Was sagt denn Ihr Architekt zu Ihren Plänen? Fragen an ihn kosten wohl zwischen nichts und wenig ?!? Oder gibt's da Differenzen?

Na ja, ich würde die BLENDER, ... nee wie heißen die noch (?) ... ich hab's, Sparverblender, na ja .. auf jeden Fall die nun doch wieder Blender einfach einzeln auf die POROTONS aufdübeln. Das gibt dann so eine richtig schöne Brüderschaft zwischen Basis und Kosmetik. Über die paar Probleme beim späteren Abschminken kann man doch hinwegsehen - oder etwa nicht ????

Beim Behandeln des Holzes bin ich mir noch unsicher !!!! Vielleicht sollte man die Balken mit der alt-bekannten DC-fix-Folie kaschieren. Das wäre zumindest eine reversible Maßnahme - und könnte jederzeit dem ständig wechselnden Zeitgeschmack angepasst werden. Macht zwar etwas Mühe beim Zuschneiden - kann aber bei richtiger Verklebung durchaus Eindruck schinden.

Zur Dekoration in der Weihnachtszeit kann ich dann auch noch die Leuchtschlangen in der passenden Farbe empfehlen. Sind relativ günstig in Baumärkten, leicht zu Verlegen und jedes Jahr ebenfalls in neuer Farbe verfügbar. Man kann da auch Tauschbörsen mit Nachbarn arrangieren. Es gibt tausend Ideen.

Ich warte gespannt auf die nächsten Fragen !!!
Vielleicht könnten Sie bei der nächsten Meldung auch Ihre Region angeben - dann könnten auch weitere regional-spezifische Farbvorschläge gemacht werden.

Bis bald


PS
Beinah vergessen.
Bin auf dem falschen Sender.
Hier ist kein P..-Alarm, sondern nur Satire-Gefahr.
Schalte ab



oh du fröhlich - eh



als interessierter laie lese ich ab und an die beiträge in eurem sehr gelungenen forum.
ärgerlich finde ich allerdings wenn die fröhlichsten unter euch ganz und gar unfreundlich werden und bei nicht genehmen fragen etc. mit dreck und bosheiten werfen.
der so geschähte wird sicher keinen bleibenden positiven eindruck von der fachwerk-community bekommen.
sollte ihnen ein Aufbau oder eine absicht eines hilfesuchenden nicht gefallen so gibt es doch die möglichkeit dies sachlich darzulegen und wenn dies aufgrund des aufbrausenden temperamentes nicht in Frage kommt so könnte man den betreffenden beitrag immer noch mit ignorieren.
dies haben offensichtlich viele getan, warum sie nicht

sie fröhlicher?





Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Auch ich liebe Fachwerkhäuser und stöbere daher regelmäßig aus purem Interesse auf dieser Seite. Leider kann sich nicht jeder ein Fachwerkhaus leisten und wenn doch, Herr Fröhlich, dann müssen sie zugeben, dass nicht jede Region mit Fachwerkhäusern überseht ist, die zum Kauf angeboten werden. Ganz nach dem Motte "Der Ton macht die Musik", fände ich es fair dem Fragenden vernünftig und vor allem freundlich zu antworten oder es einfach ganz zu lassen. Es gibt viele, die in ähnlicher Weise über Fachwerkhäuser reden. Geschmäcker sind bekanntlich - und ich denke, dass ist gut so - verschieden. Eine Wohnsiedlich mit ein und demselben Haus wäre doch auch ziemlich langweilig! Schöne Ostern



Vorsatzschale



Hallo nochmal, hallo Sascha,
das wichtigste hätte ich ja fast vergessen. Bzgl. deiner Frage könntest du mal unter www.fachwerkhaus.de --> Basisinformationen über das Fachwerkhaus --> Vorsatzschale aus Fachwerk schauen. Vielleicht helfen dir die dortigen Ausführungen ein wenig weiter.



Antwort zu Kulissenbau



Vielen Dank Herr Fröhlich, für Ihre niveauvolle und qualifizierte Antwort. An Ihrer Kompetenz habe ich nun keinen Zweifel mehr:-(
Sie sind wirklich prädistiniert, um Anfragen bei fachwerk.de zu beantworten!

Ich bedanke mich trotzdem bei allen Anderen für Ihre Antworten.



Alarm im Sperrbezirk



Eine wirklich lustige Debatte.
Gehen wir mal davon aus, daß es in Deutschland nun wahrlich schon genug optische Umweltverschmutzung durch fehlgeleitete Bauherren gibt. Und nun will jemand einen „Kulissenbau“ errichten und es kommt jemand daher und nennt das ganze sehr bildhaft bei diesem Namen. Das ist zwar nicht gerade ein Akt ausgesprochener Höflichkeit, trifft aber eventuell des Pudels Kern.
Mittlerweile gibt es auch bereits Frittenbuden im Fachwerk-Look. Da ist der Fraß zwar genauso fettig und ungesund aber das ganze muß dort wohl doch uriger schmecken.
Sollte man nun bei diesen versammelten Geschmacksverirrungen höflich die Schnauze halten und alle weiterwurschteln lassen, oder auch mal Kritik anbringen (dürfen).
Anscheinend wird hier jedoch das Märchen von des Kaisers neuen Kleidern gespielt oder ist das die Kapitulation vor dem schlechten Geschmack und alle wirklichen fachleute gehen bei diesem Thema in die innere Emigration

Schreibstil ist dann aber auch Geschmackssache und noch kein Ausweis von Kompetenz – oder doch?

Behaupte jetzt aus der Ferne, das wird bestimmt süß aussehen. Ich würde noch einen Gartenzwerg davor setzen.



Gemach, gemach ... die Herren und Damen !!



Jeder darf hier doch Fragen stellen und wer meint, antworten zu koennen, darf dies auch.

Und -jeder ist nicht jeden Tag gleich "drauf"- Oder ????? Und wer behauptet, jeden Tag gleich gelaunt zu sein, den beschuldige ich, dass er eine Maschine ist...

In diesem Sinne einen schoenen guten Abend und morgen scheint die Sonne wieder.