Anfänger-Frage: richtiges Vorbohren

12.03.2011



Hallo,

ich habe eine totale Anfängerfrage zum Vorbohren in Holz.

Angenommen ich möchte zwei Balken je 10 cm dick miteinander verschrauben. Dazu möchte ich Schrauben mit 20 cm Länge nehmen, einem Außenduchmesser des Gewindes von 6 mm und einen Schaftdurchmesser von 4 mm.

In welchem Balken würde man eigentlich mit welchem Durchmesser vorbohren? Den vorderen mit 6 mm, den hinteren mit 4 mm? Oder beide mit 4 mm? Und schadet Vorbohren eigentlich, weil die Schraube dann ja weniger Material zu packen bekommt. Wir die Festigkeit der Verbindung durch Schrauben beeinträchtigt?

Wann benutzt man eigentlich Schrauben mit Schaft und wann welche mit voll durchgehendem gewinde?

Vielleicht kann mir jemand diese basics erklären.

Vielen Dank,

Knapper



Hallo,



wir nehmen sog. Holzbauschrauben für Balkenverbindungen, welche nicht vorgebohrt werden müssen (z.B. bei www.ssk-schmid.de).
Zur Befestigung eines 10er Holzes reicht eine Schraubenlänge von 16 cm aus.

Viele Grüße



Moin Knapper,



wenn du eine 20er Schraube in zwei 10er Balken zu tief reinziehst(versenkst) guckt sie hinten wieder raus, also immer kürzer wählen.

Vorbohren tust du eigentlich nur bei Hartholz (Schraube könnte sonst abbrechen) bzw. knapp an den Holzenden (Brett/Balken würde reissen), beim Eindrehen von Hand ( damits leichter geht) oder bei weichem Schraubenmaterial (Schlitze würden sonst ausgniedeln).

Probier doch erstmal an ein paar Reststücken, dann kriegst du ein Gefühl dafür.

Gruss, Boris



das war nur ein Beispiel



Hallo,

die zwei 10er Balken waren eigentlich nur ein Beispiel. Ich möchte gerne generell verstehen, wie sich Vorbohren ggf. auf die Belastbarkeit der Schraubverbindung auswirkt und wie man typischerweise vorbohren würde.

Grüße,

Knapper



Schraubenverbindungen



Diese Frage ist zu generell, um sie beantworten zu können.
Schraubenverbindungen als tragende, statisch belastete Verbindungen werden rechnerisch nachgewiesen. Wie- das kommt auf die Belastung an (Zug, Druck, Abscheren, längs oder quer zur Faser, längs oder quer zur Schraube, einschnittige oder zweischnittige Verbindung, Laibungsdruck...).

Viele Grüße



Schraubenverbindungen



Hallo,
gemäß DIN müssen Holzschrauben immer dann vorgebohrt werden, wenn:
a) Douglasie oder Bauholz mit einer Dichte > 500 kg/m³ verwendet wird
b) wenn der Durchmesser der Schraube größer als 8 mm ist, muss mit einem Bohrer, der einen Durchmesser von 0,7 der Schraube hat, vorgebohrt werden.
Grob und für den Hausgebrauch dürfte das reichen. Alles andere gibt dann die Statik wieder.
FG
Ralf Femmer