Vollziegelhaus ökologisch und günstig für vorübergehendes Wohnen renovieren

03.09.2020 Fischotter

Vollziegelhaus ökologisch und günstig für vorübergehendes Wohnen renovieren

Hallo, wir als Familie überlegen einen landwirtschaftlichen Grund mit kleinem Altbestand zu kaufen. Langfristig möchten wir ein neues Haus am Grundstück bauen, vorübergehend aber das alte renovieren um darin wohnen zu können - auch über den Winter. Nun meine Frage, was denkt ihr, wäre es möglich auch OHNE Vollwärmeschutz (Innendämmung kommt wegen Größe nicht in Frage) ein Haus wie am Foto ersichtlich auch im Winter halbwegs bewohnbar zu machen? Bzw. was kostet ein Vollwärmeschutz auf die Größe (rund 30qm Haus) und bringt das überhaupt was, wenn das Dach vollkommen unisoliert ist? Wir stehen noch ganz am Anfang, deshalb auch diese stümperhafte Anfrage um ein Grundverständnis zu erlangen...lyncht mich deswegen bitte nicht ;)
Lg, Fischotter



Winterwohnen



nun, ob Ihr im Winter dort wohnen könnt, käme natürlich auf die klimatischen Verhältnisse ( in den Alpen auf 1200 m Höhe?), die vorhandene Wandstärke incl. der Winddichtigkeit und auf die vorhandene Heizmöglichkeit an. Und die andere Frage wäre, was versteht Ihr unter "vorübergehend" und " langfristig". Man kann auch durch einfache Mittel ( z.B. Dämmstoff auf die oberste Geschoßdecke, Fenster Abdichten ( die Kastenfenster sind dafür gut geeignet, nicht rausschmeißen wenn noch in Ordnung) schon viel erreichen.



Ihr müsst...



...für Euch klären, was "vorübergehend" bedeutet.

Ferner: Gibt es derzeit irgendeine Heizungsmöglichkeit?

Gibt es einen funktionstüchtigen Schornstein?

Insgesamt betrachtet ist ein Wärmeschutz für interimsartige Nutzung herausgeworfenes Geld.

Grüße

Thomas



Da muss



Da muss dann dringend ein Holzofen rein. Versucht es nicht mit Elektroheizungen, das wird sehr teuer.
Ansonsten ist das nichts außergewöhnliches. In der Türkei z.B. hab ichs gesehen, da wohnen viele Leute in so halbfertigen Häusern mit krassen Wärmebrücken, Betondecken bis Außenkante. Extremer Schimmelbefall in den Zimmerecken inklusive.



Lehm-Außenputz möglich?



Danke für die Antworten! Das Häuschen liegt im Süden Österreichs auf rund 700Höhenmeter, also eher milde Winter...dennoch nicht ganz zu vernachlässigen...
Wie sieht das denn mit den Betonzwischendecken aus: Ziehen diese die Feuchtigkeit so sehr rein, dass es sowieso nicht mehr diffusionsoffen isoliert werden könnte? Wäre es möglich das Häuschen eventuell mit einem Lehmaußenputz (also Stroh-Lehm-Mischung) zu verputzen? Habt ihr damit Erfahrungen?
Und klar, wer gern schimmlig lebt hat sowieso kein Problem mit Bausubstanz, egal welcher Art...uns wärs schon wichtig, dass es keinen Schimmel gibt im Haus.
Vorübergehend sollte heißen, dass wir im besten Fall von April bis Oktober nächsten Jahr dort sind, wir aber davon ausgehen, dass ein Hausbau immer länger dauert als geplant und daher der Winter auch mitgedacht werden sollte. Kamin sollte hoffentlich in Ordnung sein, das wir daber noch geprüft.
Danke nochmal! LG, Fischotter



Lehmaußenputz



ich hatte es so verstanden, dass Ihr außen nicht dämmen wollt ? Über die Betondecken " zieht" keine Feuchtigkeit ins Haus, dort wird nur mehr Raumwärme nach außen abgeführt weil Beton der bessere Wärmeleiter im Vergleich zum Ziegel ist.
Lehmputz außen kann ich nicht empfehlen, jedenfalls nicht als äußere Putzschicht, wittert zu schnell ab. Aber vielleicht geht bei Euch Kalk-Hanfputz als Wärmedämmputz.
Welche Wandstärke habt Ihr denn ?



Greift...



...für ein Interim besser nicht in's oberste Regal des Biomarktes. Besser wäre, Ihr haltet Euer Pulver trocken für den richtigen Hausbau. Der wird sowieso teuerer als geplant.

Ich würde kritisch aussieben, was wirklich für eine ja eher kurzfristig angelegte Wohnnutzung erforderlich ist. Der Aussenputz gehört nicht dazu. Wenn Ihr im neuen Haus wohnt, ist Zeit und ja vielleicht auch Geld da, ein süsses Gästehäuschen daraus zu machen.

Thema Hausbau: Wenn Ihr nicht ewig muddeln wollt, wäre ein Holzhaus von Thoma oder Rombach (HOLZ100 bzw. NUR-HOLZ) die beste Lösung. Ökologisch, nachhaltig, wohngesund. Rohbau steht in rund 7 Tagen (auf der vorbereiteten Bodenplatte). Und: Dank Holzwänden kann man sehr schnell einziehen.

Grüße

Thomas