Vinylboden zum Kleben auf Trockenestrich

18.01.2016 René



Hallo,

wir würden gerne einen 2,5 mm starken Vinylboden (zum Verkleben) auf dem neu verlegten 2,5 cm dicken Trockenestrich (Fermacell) verlegen. Der Trockenestrich wurde bereits abgeschliffen und eben gemacht.
Nun sagen mir alle (!) Hersteller (von Trockenestrich, Dispersionsklebestoff und Vinyl), dass wir den Trockenestrich Grundieren und min. 2mm dick verspachteln müssen. Dies sei selbst auf ebenen Flächen notwendig, da der Klebestoff für den Vinylboden sonst nicht richtig auf dem Trockenestrich einziehen könnte und sich außerdem Blasen bilden könnten.

Jetzt frage ich mich natürlich, ob das so korrekt ist oder ob wir doch die Möglichkeit haben, den Trockenestrich zu grundieren, darauf den Dispersionskleber anzubringen und darauf den Vinylboden zu verlegen. Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen?

Außerdem sind zwischen den einzelnen Trockenstrichplatten noch kleine „Fugen“ zu sehen. Müssen diese geschlossen werden (wenn ja wie?) oder können diese bestehen bleiben?

Für die Ratschläge danke ich schon mal im Voraus :-)



Bodenbelag



Nun weiß ich nicht wie Sie Ihren Trockenestrich verlegt haben aber 2,5 mm Bodenbelag ist sehr dünn. Da zeichnet sich jedes Sandkörnchen darunter ab.
Investieren Sie etwas mehr in einen dicken Belag, den kann man u.U.sogar lose ohne Kleber verlegen, nur an den Rändern fixieren. Die Oberfläche darunter sollte natürlich eben sein.
Wenn der Belag nichts mehr taugt oder Sie (meistens ist es die Frau) ihn nicht mehr sehen können dann ist er schnell entsorgt.
Noch besser ist ein Kautschuk- oder Linoleumbelag. Die sind zwar teuer aber fast unkaputtbar.