verwendung von kasein-sumpfkalk-farbe mit kalk-sandputz




Wir beziehen demnächst eine neue Mietwohnung und dürfen die wände nach unseren vorstellungen bearbeiten. es ist ein berliner Altbau (Bj. 1910) und wir wollen alle tapeten runternehmen und dann mit einem geeigneten Putz (rotband oder selbstangesetzter kalkhydrat-sand (0.1-0.4) vorarbeiten und schlussendlich mit kasein-sumpfkalk-farbe streichen. es ist das erste mal, dass wir damit was machen und wir wollen im vorfeld so viel info wie möglich einholen, damit das ergebnis gut wird. alle hilfe und info hierzu ist super.



Innenputz



Putzen heißt nicht nur Tapete entfernen sondern den Altputz bis auf das rohe Mauerwerk herunterholen. Dann den neuen Innenputz einlagig 10 - 15 mm stark auftragen.

Wenn Sie etwas auf die Wände (den vorhandenen Putz) auftragen wollen:
Irgendwelche Strukturputze muß sich der Hauseigentümer bei Auszug nicht gefallen lassen und kann die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes der Mietsache verlangen. Denken Sie daran:
Solche Strukturputze aus dem Baumarkt sind nicht reversibel wie Tapete!



Wand in Mietswohnung gestalten



Hallo Oliver

Am Besten schriftlich bestätigen lassen, daß ihr die Wände frei nach euren Wünschen gestalten könnt.
Möglicherweise denkt der Vermieter dabei nur an Farbe...

Welche Struktur etc stellt ihr euch denn vor ?

Hast du ein Beispiel dazu ?

Andreas Teich





Vielen Dank für die ersten Antworten auf meine Frage.

Zusammenfassend ist zu sagen, das Ziel ist am Ende eine selbst angesetzte Kasein-Sumpfkalkfarbe zu benutzen und dafür suche ich nun den passenden Putz.

Danke an G. Boettcher: ich kann den bestehenden Putz nicht bis aufs Mauerwerk abtragen. Was ich suche ist eine machbare Lösung, die zeitlich und preislich mit relativ geringem Aufwand machbar ist.

Sprich:
-Tapete kommt runter
- Leimreste werden abgewaschen
- jetzt soll ein neuer, dünner Putz aufgetragen werden
- Kasein-Sumpfkalkfarbe wird aufgetragen

So sieht die gewünschte Ablauf aus.

Zum Putz:
Ich hatte den Tipp und Rezept erhalten für einen selbst angesetzten Putz mit Sand, Kalkhydrat und Wasser, ich bin mir aber nicht sicher, ob diese Putz Untergrund für die gewünschte Farbe hält.

Ich bin sehr dankbar, für konkrete Hinweise ob dieses System funktionieren kann beziehungsweise was man wie einstellen muss, damit es funktioniert.

Ganz herzliche Grüße.
Oliver



Kasein-Kalkfarbe



Warum nimmst du dann nicht den vorhandenen Putz als Untergrund?
Natürlich Tapetenleim etc gut abwaschen.

Der Putz wird ja aus demselben Baujahr und prinzipiell für die Farbe geeignet sein.

Außer du willst eine andere Struktur haben?

Andreas Teich



Putz



Noch mal:
WIESO wollen Sie auf einem vorhandenen, funktionierenden Putz noch einmal Putz auftragen?
Reparieren ja, Glättspachtel ja, aber nicht neu putzen!



Einfaches Öko-Putzsystem zu Kaseinfarbe



Vielen Dank nochmal für eure Antworten.

Eure Gedanken sind prinzipiel richtig. Einen neuen Putz brauchen wir nur, wenn der drunterliegende nicht mehr intakt ist oder zu viele Fehler hat. Die Erfahrung aus der hetzigen Wohnung hat leider gezeigt, dass unter den Tapeten kleine und große Überraschungen hervokommen können und wir haben damals anstatt stellenweise zu spachteln, alle Wände neu verputzt. Damals allerdings mit Rotband und konventioneller Dispersionsfarbe.

Spachteln/Glätten ist auch gut, womit würdet ihr empfehlen das zu machen (ziel: kasein-farbe als abschluss)?

Das soll diesesmal anders gemacht werden.
Die Tapeten kommen erst in ca. 2 Wochen runter, dann zeigt sich was darunter ist... Ggf. also neuer Putz. Und der soll eben kompatibel mit der gewünschten Kasein-Farbe sein. :-)

So ist mein Plan. Und jetzt möchte ich eben sichergehen, dass ich den richtigen Putz auswähle, der dann auch mit der Kaseinfarbe funktioniert.

Ich bin sehr dankbar für alle Tips, um eine einfache, günstige und ökologische Variante umzusetzen.

ganz liebe Grüße
oliver



Anstrich



Jeder Putz ist mit Kalkkasein kombinierbar (Lehmputz mit Einschränkungen).



Ein dünner Lehmfeinputz...



...würde wohl am besten funktionieren, besonders in ungeübteren Händen (Sollten Reparaturen erforderlich sein, auch etwas Grundputz). Der könnte gleich coloriert werden, und dann wäret Ihr schon fertig. Oder bringt einen Lehmfarbenanstrich.

Warum verhakt Ihr Euch so am Kalk-Kasein? Komplizierter zu Verarbeiten als Lehmfarbe, Vorteile: Keine.

Grüße

Thomas





....(Lehmputz mit Einschränkungen)....

welche?

habe ich auf den vielen qm 'was falsch gemacht?

bisher hält es, sieht gut aus, und lässt sich ganz einfach reparieren.

Lehmfarbe enthält doch auch all das, was in Kalk-Kaseinfarbe 'drin ist (+ Lehm, Kleister und ggf. Pigmente).
Ich benutze fertige KK Farbe aus dem Eimer, die braucht man nicht selbst anzurühren und sieht überall gleich aus.
Grundieren muss man in beiden Fällen.



selbst angestezte kk-farbe vs. lehmputz/lehmfarbe



vielen dank nochmal an alle für eure bislang gegebenen antworten. :-)

@ herrn Boehme und GEhlerding:
lehmputz/farbe ging eischerlich auch, aber mich interessiert an der KK Farbe der kostenfaktor

-> selbstangerührte kk-farbe ist im vergleich zu alem anderen farben unschlagbar günstig. wir müssen bei dieser Baustelle unser kleines budget berücksichtigen. bei der kostenfrage lasse ich mich gerne verbessern.

wenn ihr dazu anregungen oder tips habt freue ich mich sehr über hinweise, evtl. gibt es ja auch sehr günstige lehmputz- und farbsysteme.

oliver



Ich kann...



die Bezeichnung "günstig" nicht mehr hören. "Günstig" kommt von "Gunst" und das Gunstgewerbe unterscheidet sich vom Handwerk erheblich...

Euch begünstigt aber niemand, und Ihr teilt Euere Gunst auch nicht aus. Ihr wollt Wände streichen.

Jenseits dieses sprachlichen Abschwiffes: Es ist verfehlt, NUR auf Materialpreise zu schauen. Wenn Ihr Euch bei Eueren Mixversuchen vermixt, merkt Ihr das vermutlich doch erst nach dem Einräumen. Dann ist der Stress ungleich höher. Und deshalb rate ich einem Laien zu verarbeitungsfertigen Farben, ob nun auf Lehm-, Kalk- oder Kalk/Kaseinbasis. Egal wie ausgeführt, der Wandanstrich in Eigenregie ist immer einer der deutlich kleineren Posten im Baubudget.

Grüße

Thomas



Feinputz mit Kalkfarbe



Hallo Oliver
Sollen die fertigen Oberflächen alle weiß werden oder einen anderen Farbton bekommen?
Wieviel qm Wandfläche habt ihr?
Sofern die Wände nicht zu glatt sind, der Kostenfaktor eine Rolle spielt und ihr eh die Kalk-Farbe selber machen wollt könntet ihr ja auch den Feinputz aus Weißkalkhydrat und feinem Sand selber mischen- ca 1 T Kalk zu 3,5 Teilen Sand.
Wenn ihr sehr feinen weißen Sand bekommt könnt ihr evt das Streichen sparen und wenn streichen dann auf den feuchten Putz, bzw direkt mit Kalkmilch verreiben.
Beim Putzen ist nur der richtige Zeitpunkt des Verreibens zu beachten- bei hohen Räumen und großen Flächen ist's mit Lehm deutlich weniger stressig.

Andreas Teich