Gebäudeversicherung mit günstiger Einstufung für Lehmfachwerk gesucht




Ich suche eine Gebäudeversicherung die auch bei Holzverschalung und Lehmfachwerk bezahlbar ist.
Ich habe jetzt Angebote von 250-780Eur/Jahr.
Angeblich gibt es Versicherungen die die Untersuchungen
zu Brennbarkeit von Strohlehm ernst nehmen,
nur welche sind das?





Das problem hatte ich in ähnlicher Form, am 19.12. ersteigert, Versicherung war zum 31.12. durch Zwangsverwalter gekündigt (war auch sehr teuer). Ich hab dann meinen Versicherungsmenschen angerufen, mach mal.
Diverse Versicherungen wollten überhaupt nicht, weil teilweise Fachwerk von 1867 und zunächst Leerstand wg Umbau. Wir sind dann bei der helvetia gelandet.
Bei gleicher Größe wie das vorher gemietete Haus (Backstein) betragen die Kosten nur noch ca 30 % vom bisherigen.

Gruss
Henning



Liste



Bis jetzt erhaltene Angebote auf der Basis (Wert1914: 18500 / Bauartklasse 3 / Feuer / Sturm / Hagel / Leitungswasser / Beamtentarief)

- WGV: ca. 730 EUR (Leitungswasser zzgl. 100 EUR)
- BGV: ca. 360 EUR (Leitungswasser zzgl. 100 EUR)
- Helvetia: ca. 430 EUR (online Rechner)





- qm-Tarif der Karlsruher: ca. 230 EUR



mal nachgefragt bei unserem Versicherer :



Lehmausgefachtes nimmt er nicht , weil wegen ggfls Löschwasser und i.d.F. hoher Schaden !!
Gruss Jürgen Kube