verputzt, Gefache, Fächer

21.07.2014 Der Hofnarr



Hallo, wir haben ein altes Fachwerkhaus, welches komplett verputzt war. Die Gefache haben wir freigelegt, unterschiedliche Materialien kamen für die Ausmauerung der Gefache zur Anwendung. Die Balken sollen sichtbar bleiben.

1. wie kann ich das Holz reinigen und welchen Holzschutz kann man auftragen? Leinöl?

2.Die Fächer sollen mit Kalkputz verputzt werden. Die Fächer stehen nachdem Verputzen etwa 1-3 cm über den Balken, wie werden die Kanten entsprechend abgeschrägt? Hat man sich früher Leisten aufgenagelt oder frei Hand gearbeitet?



LG Thorsten und Tanja



Innen



oder Aussen?

Grüße Martin



Putzkissen



Es gibt Profilkellen.
Am einfachsten geht es per Hand. Die Felder werden mit Putzleisten eingefasst, eben und flächig geputzt, dann wird nach dem Anziehen ausgeschalt. Die geraden Kanten werden dann mit Wasser und einem Reibebrett oder eben solchen Profilkellen frei Hand geformt.
Denken Sie daran: Wände sind nicht nur da um den modischen Bedürfnissen des Besitzers nachzukommen sondern sie haben Funktionen, z.B. Raumtrennung, Schall- und Wärmeschutz.



Die Gefache



kissenförmig anputzen.
Das Holz mit Schmierseife und Wurzelbürste reinigen.
Holzschutz: Falls es Eiche ist, wird gar keiner benötigt. Ansonsten sind Leinölanstriche schon sehr gut. Ich habe mit den Produkten der Firma "Kreidezeit" sehr gute Erfahrungen gemacht.
Ralph Schneidewind



Fachwerk bei Außenwand freilegen und ölen



Hier würde ich noch mal kritisch abwägen. Wenn es eine Außenwand ist (die Antwort zu der Frage fehlt noch), dann mal prüfen, ob das Fachwerk ein Sichtfachwerk war oder nicht. Ist es die Wetterseite? Hier würde ich nicht so ohne weiteres freilegen.

Als Öl verwenden wir für Fachwerk die Naturharzöl-Lasur.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de