Waschbetonplatten verputzen

17.06.2008



Hallo, unsere Zaunpfosten sind mit wunderschönem Waschbeton verziert. Ansich finde ich die Kombination gemauerte Pfosten, Holzzaun sehr schön - nur der Waschbeton ist optisch wenig ansprechend... Da ich diese Dinger (ca. 40 x 40 cm) nicht einfach in die Luft sprengen kann, würde ich sie gerne Verputzen und streichen. Man hat mir erzählt, mit Armierungsgewebe würde der Putz halten. Ist das richtig und wie macht man das? Wie sehen die einzelnen Arbeitsschritte aus? Ich hab zwar keine Mauererlehre, aber wir haben unser Hexenhaus selbst renoviert. Mut zur Lücke.

Kann mir jemand weiterhelfen?
Andrea





Hallo Andrea,

wir stehen nun vor demselben Problem. Habt Ihr eine Lösung gefunden. Wenn ja, wäre ich für ein paar Informationen dankbar.

Hagen



Waschbeton verputzen



Ein ganz normaler, üblicher Putzaufbau reicht hier aus:
- Mit dünnflüssigem Zementmörtel Haftbrücke vorspritzen,
- Unterputz P III (Zementputz) oder PII (Kalkzementputz), bei Bedarf Putzbewehrung mit einbetten,
- Oberputz PII.
Alternativ: Unter- und Oberputz P III.
Am besten, Sie verwenden für Unter- und Oberputz werkgemischte Trockenmörtel, die vom Hersteller aufeinander abgestimmt sind.

Viele Grüße



Für den Selbermacher



ist das eine preiswerte Möglichkeit. Allerdings ist eine gründliche Reinigung wichtig für den Erfolg.
Und vorteilhaft ist es, die Platten abzunehmen und nicht auf dem Pfeiler zu arbeiten, das spart das Abdecken.
MfG
dasMaurer