Fachwerk von außen Verputzen

09.08.2009



Ich möchte gerne wissen, wie man am besten ein Fachwerkhaus von außen verputzt. Folgende Info: Das Fachwerkhaus ist neu gebaut und etwa 6 Jahre alt. Die Gefächer sind mit Lehmbausteinen ausgemauert. Zu Zeit ist als Schutz lediglich ein Zementputz gegen die Witterung drauf (fällt jetzt nach und nach ab). Habe mich bereits informiert und ich habe die Empfehlung bekommen, Schilfmatten mit Krampen auf den Lehmsteinen zu befestigen, dann grober Lehmputz drüber und nach dem Trocknen nochmal feinen Lehmputz und zum Schluss Kalkputz zum Schutz vor Regenwasser. Ist das eine gute und sinnvolle Sache oder gibt es andere Alternativen?
Würde mich über eine Antwort freuen.



Fachwerk verputzen



Hallo Jürgen,
statt sich auf irgendwelche abenteuerlichen Experimente einzulassen, empfehle ich Ihnen, mit dem gesicherten Stand der Erkenntnisse zum Thema Fachwerkinstandsetzung zu arbeiten. Den finden Sie in den WTA-Merkblättern, hier speziell im Merkblatt 8-4-00/D.
Suchen Sie sich für den Verputz eine anständige Firma. Geben Sie den Leuten keine speziellen Materialien vor,sondern verlangen Sie die Einhaltung der geltenden Regeln der Technik.
Über technische Details hier im Forum zu fabulieren ist nicht ratsam, da der genaue Aufbau Ihres Hauses, die geografische Exposition usw. nicht bekannt sind.

Viele Grüße



das klingt wirklich höchst abenteuerlich. Wer hat Ihnen



denn diesen Putzaufbau empfohlen? Mit welchen Lehmsteinen wurden die Gefache ausgemauert? (welche Formate, Rohdichte,welcher Hersteller) Soll das Außenfachwerk sichtbar sein? Wieviel Platz ist für den Außenputz vhd.? Sind die Mörtelfugen gut ausgekratzt?



erst mal danke



Hallo,

zunächst Danke für die Antworten.

Ja, das Außenfach soll sichtbar sein. die Stärke des Außenputz ist ca 6cm (bündig mit dem Balken)wenn ich die Formate und Rohdichte bzw den Hersteller wüßte, würde es mir auch besser gehen. Die Empfehlungen kamen von eimen Lehmbauer und einem Denkmalschützer (Antwort: vor 200 Jahren gab es auch nur Lehm und Kalk)