Welcher Verputz



Welcher Verputz

Hallo,

der Putz unserer Scheune löst sich bis auf ca. 1 Meter (+/-) und soll ausgebessert werden.
Die Mauer besteht aus Bruchsandsteinen. Vor der Mauer ist ein ca. 1 - 2 Meter breiter Betonboden. Dieser diente einst als "Jauchegrube" und dann als Ablauf/Regenrinne für das Scheunendach und muss leider noch ein paar Jahre so bestehen. Da sich zum Teil ganze Platten vom Verputz lösen, möchte ich diesen zumindest ausbessern.

Welchen Putz(-aufbau) sollte verwendet werden?

Vorab schon einmal Danke!!!





Bild 2



Zoomen



Bitte mal mit der Kamera ins Mörtelgefüge reinzoomen, dann sieht man besser!



Weitere Fotos


Weitere Fotos

Danke für die Rückmeldung.

Die untere Schicht ist weitgehend intakt und stabil. Teilweise aber sehr dünn.
Betroffen ist hauptsächlich die letzte Schicht.



Weiteres Bild



Eventuell ist die äußere Schicht nur zum Schutz (dort war ja mal die "Mistgrube" des ursprünglichen Putzes verwendet worden.



Und noch eines


Und noch eines

Hoffe die Qualität ist ausreichend!



Vielleicht ...


Vielleicht ...

... auch zum Schutz vor Wasser, da die Betonfläche davor als große Regenrinne für das Scheunendach dient?!



Verputz



Mir stellen sich 2 Fragen:
1. Warum hat das Scheunendach keine ordentliche Entwässerung sondern entleert sich auf eine Betonplatte?
2. Warum muss die Platte noch ein paar Jahre so bestehen?
Wenn da mal die Jauchengrube war, ist mit einer erheblichen Salzbelastung des Mauerwerkes zu rechnen.



Hallo Pope,



zu deinen Fragen:
1. Die Frage können nur die längst verstorbenen ehemaligen Vorvorvorbesitzer, die dies so gebaut haben beantworten! Jedenfalls läuft das Wasser von dem Betonboden ganz normal ins Abwasser. Das zusehende Fallrohr auf Bild2 gehört zum Haupthaus, dass an die Scheune angrenzt. Wir haben zwar kein Duplo aber "wahrscheinlich die breiteste Dachrinne der Welt" ;-)
2. Rein finanziell muss das Scheunendach einfach noch ein paar Jahre aushalten. Im jetzigen Zustand eine Regenrinne anbringen ist daher sinnlos, deshalb muss unsere Duplo-Dachrinne weiterbestehen ...



Putz sanieren



Hallo, ich gehe mal davon aus, das es sich um einen Kalkputz handelt, von der Färbung etc.. Die losen Schichten vorsichtig ablösen, dann die sandenden Flächen mit Kalksinterwasser einstreichen (damit führen sie den losen Gefüge erneut Kalziumhydroxyd zu / mehrfach Streichen und einziehen lassen), dann einen dünnen Vorputz Kalk mit scharfen Sand (0-4mm) und abschließend einen einlagigen Kalkputz 1 : 3,5 bis 4 mit vorgelöschten Kalk und Sand 0 bis 4 mm (wegen der Gesamtputzstärke). Aus den Kalkhydrat (Löschkalk) stellen sie eine Kalkmilch her und streichen. Wenn Sie Glück haben war es das, wenn nicht war es der preiswerteste Opferputz und wenn er sich mit Salpeter gesättigt hat, schlagen Sie alles ab und wiederholen die Prozedur. Wichtig ist das Sie das Spritzwasser von der Wand fernhalten, damit eine weitere Einlagerung oder der Transport von Salzen unterbunden wird.
Mit freundlichem Gruß
Michael Schmidt



Verputz



Auf dem Foto sieht es aus, als ob diese sichtbare Mauer zum Giebel der Scheune gehört, oder täusche ich mich?
Es geht also um eine preiswerte Interimslösung? Wieviel qm sind es denn?
Ups, zeitlich mit M. Schmidt- da haben Sie eine preiswerte Lösung.



Erstmal Danke für die ersten Vorschläge!!!



@ Pope: Nein, das ist nur ein Schatten, so dass es aussieht, als wäre es der Giebel! Das zusehende Fenster ist ca 1,50 Meter hoch.

@ Mike: Danke für den Hinweis - hört sich schon einmal gut an! Gibt es ev. Produktempfehlungen/Hersteller, die empfohlen werden können? Bzw. ein "Rezept" für den Vorputz?



Bei Fragen einfach noch mal fragen



Es ist ein wenig aus der Mode gekommen, weil uns da so kleine Sünden in jedem Baumarkt das Paradies versprochen haben. Heute kenne ich einen Teil des Preises, den wir dafür bezahlen sollen. Deshalb habe ich mich zurückbesonnen. Leider ist viel Wissen verloren gegangen.
Mit freundlichem Gruß
Michael Schmidt



Verputz



Ich würde in 2 Lagen jeweils mit hydraulischem Kalk NHL2 oder NHL3,5 und Sand 0-4 im Raumteileverhältnis von 1:3 putzen. Den Kalk sollte es im richtigen Baustoffhandel geben, ich nehme immer Produkte aus dem Otterbein -Sortiment. Kannst Du auch schicken lassen unter naturbaushop.de



@ Pope



Vielen Dank für die Information!!!!

1 Kalk : 3 Sand? Und mit ohne Zement natürlich - oder?



Verputz



Ja, 1:3 Raumteile, das sind nicht Gewichtsteile-also eine Schippe Kalk, 3 Schippen Sand. Zement ist kein böser Baustoff, ich benutze ihn aber selten, meist nur "unter Tage" oder für stark beanspruchte Bauteile, wie Träger usw.. Also hier ohne Zement.



@ Pope



Nochmals Danke und schönen Abend!!!!!!



Temperatur beim Verputzen



Hallo,
leider kam es zu Verzögerungen beim Verputzen. Nun war geplant, ab kommenden Dienstag die Scheunenmauer zu verputzen. Die Wetteraussicht ist eher Bescheiden ... meines Wissens sollten 5 Grad nicht unterschritten sein.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Kalkputz außen, bei Temperaturen um die 0 Grad bzw. bis 3 Grad und nachts ev. - 1 Grad?
Danke und viele Grüße



Außenputz



ich putze jetzt nicht mehr, erstrecht nicht nur mit Weißkalkhydrat (den Du ja aber nicht nehmen solltest). Vor 20 Jahren, bei meinem ersten Putz Ende März, sind mir die Felder abgefroren, dass war dann wie ein Sandkasten.



Temperatur Außenputz



Hallo Pope,

und ein herzliches Danke für Deine Rückmeldung!

"Rezept" für Putz war/ist nach Deinem Vorschlag geplant (NHL 3,5)!

Falls uns das Klima doch noch eine längere Warmphase (1-2 Wochen)beschert. Wäre es dann möglich? Oder wird die Aushärtung des Kalkes doch durch eventuell später auftretenden Minustemperaturen verhindert?!

Viele Grüße



Putzstärke



spielt hier eine Rolle, man geht gewöhnlich von 1mm/Tag aus. Bei hydrauslischem Kalk sollte das funktionieren, notfalls eine Plane nachts vor die frisch geputzten Flächen hängen, hilft bei leichtem Frost.